Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 22. April 2018
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertMontag Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMittwoch Tageshöchstwert | TagestiefstwertDonnerstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
sonnig9°C | 27°CAufhellungen, einzelne Regenschauer12°C | 22°Cziemlich sonnig10°C | 22°Cziemlich sonnig7°C | 23°Cstark bewölkt, anhaltender Regen8°C | 15°Cteilweise sonnig5°C | 16°C
Westschweiz
zeitweise hohe Wolkenfelder9°C | 26°CAufhellungen, einzelne Regenschauer12°C | 21°Csonnig9°C | 23°Cteilweise sonnig8°C | 23°Cbewölkt, einige Regenschauer9°C | 16°CAufhellungen, einzelne Regenschauer5°C | 20°C
Alpensüdseite
sonnig14°C | 25°Cziemlich sonnig13°C | 23°Csonnig12°C | 24°Cziemlich sonnig12°C | 24°Cwechselnd bewölkt12°C | 22°CAufhellungen, einzelne Regenschauer11°C | 17°C
Zuverlässigkeit
100%70%90%60%60%50%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 22. April 2018, 21:55 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Sonntag, 22. April 2018, 17:12 Uhr

Allgemeine Lage

Das bislang über Mitteleuropa wetterbestimmende Hochdruckgebiet verlagert sich unter Abschwächung nach Osteuropa. In der Folge gelangt der Alpenraum in den Einflussbereich einer Südwestströmung am Rande eines Tiefs nördlich von Schottland. Es wird allmählich etwas feuchtere, und am Montag in der zweiten Tageshälfte mit einer Kaltfront auch etwas weniger warme Luft zur Schweiz geführt.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute Abend und in der Nacht meist klar. Zu Beginn über den Bergen vereinzelte Schauer oder Gewitter nicht ausgeschlossen.

Montag

Am Montag anfangs recht sonnig. Im Flachland im Laufe des Vormittags, den Alpen entlang am Nachmittag aus Westen Bewölkungszunahme. In der Folge veränderlich bewölkt, in der zweiten Tageshälfte vor allem auf der Alpennordseite aufkommende Schauer oder Gewitter. Tiefsttemperatur am frühen Morgen um 10 Grad, Höchstwerte 20 bis 24 Grad. Nullgradgrenze in 3000 Metern Höhe. In den Bergen aufkommender mässiger Südwestwind. Im Flachland schwacher Südwestwind, am Nachmittag vorübergehend etwas auffrischender West- bis Nordwestwind.

Dienstag

Am Dienstag recht sonnig, anfangs besonders an den Voralpen teils noch Restbewölkung und letzter schwacher Niederschlag möglich. Um 22 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch zunächst meist sonnig. Am Nachmittag vermehrt Quellwolken und gegen Abend vor allem entlang des Juras und der Voralpen einige Schauer, teils auch Gewitter. Um 23 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag meist stark bewölkt und besonders an den Alpen Schauer, Schneefallgrenze unter 2000 Meter sinkend. Gegen Westen im Tagesverlauf trocken und zunehmend sonnige Abschnitte. Um 16 Grad.

Freitag

Am Freitag voraussichtlich recht sonnig und weitgehend trocken. Um 18 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag wahrscheinlich wechselnd bewölkt und teils etwas Niederschlag. Am Sonntag wahrscheinlich wechselnd bewölkt und teils etwas Niederschlag.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 30. April bis Sonntag, 6. Mai 2018

Mit Westströmung zeitweise Zufuhr etwas feuchterer Luft: Sonnige Tage, zum Teil mit Föhn, im Wechsel mit bewölkten Tagen mit etwas Niederschlag. Temperatur der jahreszeitlichen Norm entsprechend.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Sonntag, 22. April 2018, 17:12 Uhr

Allgemeine Lage

Das bislang über Mitteleuropa wetterbestimmende Hochdruckgebiet verlagert sich unter Abschwächung nach Osteuropa. In der Folge gelangt der Alpenraum in den Einflussbereich einer Südwestströmung am Rande eines Tiefs nördlich von Schottland. Es wird allmählich etwas feuchtere, und am Montag in der zweiten Tageshälfte mit einer Kaltfront auch etwas weniger warme Luft zur Schweiz geführt.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Am Abend über dem Jura vereinzelte Gewitter möglich, sonst klar. In der zweiten Nachthälfte aus Nordwesten zunehmend Wolkenfelder.

Montag

Am Montag am Vormittag noch ziemlich, im Wallis meist sonnig. Dem Jura entlang bereits bewölkt und vor allem am Juranordfuss erste Schauer möglich. Am Nachmittag vom Jura her rasche Bewölkungszunahme und aufkommende Schauer, lokal auch Gewitter möglich. Im Zentralwallis noch etwas länger sonnig und erst am späteren Nachmittag erste Schauer. Temperatur am frühen Morgen 10 bis 15 Grad, am Nachmittag 18 bis 23 Grad, im Wallis bis 25 Grad. Nullgradgrenze gegen 3000 Meter sinkend. In den Bergen mässiger Südwest- bis Westwind. Im Flachland schwacher bis mässiger Südwestwind, am Nachmittag dem Jura entlang böiger Nordwestwind.

Dienstag

Am Dienstag meist sonnig, am Nachmittag über den Bergen wenige Quellwolken. Um 23 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch recht sonnig. Am Nachmittag zunehmend Quellwolken und gegen Abend ausgehend von den Bergen Schauer oder Gewitter. Um 24 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag meist bewölkt und zeitweise Regen, besonders an den Alpen. Schneefallgrenze um 1700 Meter. Am Nachmittag zunehmend trocken und Aufhellungen, besonders im Flachland. Windig. Um 17 Grad.

Freitag

Am Freitag zeitweise sonnig, in den Bergen isolierte Schauer. Um 20 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag wechselhaft, zeitweise Schauer. Am Sonntag wechselhaft, zeitweise Schauer.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 30. April bis Sonntag, 6. Mai 2018

Mit Westströmung zeitweise Zufuhr etwas feuchterer Luft: Sonnige Tage im Wechsel mit bewölkten Tagen mit etwas Niederschlag. Temperatur der jahreszeitlichen Norm entsprechend.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Sonntag, 22. April 2018, 17:12 Uhr

Allgemeine Lage

Das bislang über Mitteleuropa wetterbestimmende Hochdruckgebiet verlagert sich unter Abschwächung nach Osteuropa. In der Folge gelangt der Alpenraum in den Einflussbereich einer Südwestströmung am Rande eines Tiefs nördlich von Schottland. Es wird allmählich etwas feuchtere, und am Montag in der zweiten Tageshälfte mit einer Kaltfront auch etwas weniger warme Luft zur Schweiz geführt.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Am Abend und in der Nacht klar.

Montag

Am Montag recht sonnig. Am Nachmittag teils ausgedehnte Bewölkung und am Abend einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. In der nachfolgenden Nacht dann wieder zunehmend klar. Temperatur in den Niederungen am frühen Morgen um 14, am Nachmittag um 24 Grad. Höchstwerte im Oberengadin um 14 Grad. Nullgradgrenze in 3200 Metern Höhe. In den Bergen schwacher bis mässiger Westwind.

Dienstag

Am Dienstag wieder meist sonnig. Um 25 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch recht sonnig. Den Alpen entlang und im Engadin am Abend einzelne Schauer. Um 24 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag im Süden teilweise sonnig und erhöhte Schauerneigung. Im Engadin bewölkt und gebietsweise wenig Regen. Um 22 Grad.

Freitag

Am Freitag wahrscheinlich wechselnd bewölkt und im Süden einige Schauer. Um 17 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag bewölkt und einige Schauer. Am Sonntag oft stark bewölkt und einige Niederschläge.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 30. April bis Sonntag, 6. Mai 2018

Mit Westströmung zeitweise Zufuhr etwas feuchterer Luft: Bewölkte Tage mit etwas Niederschlag im Wechsel mit trockeneren und teilweise sonnigen Tagen. Temperatur der jahreszeitlichen Norm entsprechend.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. Keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffiert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Lokale Warnungen / lokale Gefahren Zürich

In den nächsten 24 Stunden

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Zurzeit ist kein Naturgefahrenbulletin publiziert. Die umfassende und aktuelle Naturgefahrensituation ist unter www.naturgefahren.ch dargestellt. Die Gefahrenkarte von MeteoSchweiz befindet sich hier.

Niederschlag

Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

In der Regel findet man intensive Gewitter in den roten oder violetten Regionen, Hagel in den violetten Regionen.

mm/h Intensität

60 stark

40

20

10 mässig

6

4

2

1 schwach

0.2


Niederschlagstyp

Schnee & Schneeregen

Vereisender Regen

Temperatur

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Wind (10m über Boden)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Höhenwind (2000m)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Montagmorgen:

Aktualisiert am Sonntag, 22. April 2018, 16:06 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Trockene Strassen.

Westschweiz und Wallis

Trockene Strassen.

Alpensüdseite und Engadin

Trockene Strassen.

UV-Index

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

1
2
schwach Kein Schutz erforderlich
3
4
5
mittel Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

6
7
hoch Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

8
9
10
sehr hoch Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

11
extrem Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

Pollen-Prognose

Ausserhalb Blühsaison

  • Erle: Blühzeitraum Januar/Februar bis März
  • Birke: Blühzeitraum Mitte März bis Mai
  • Gräser: Blühzeitraum Mai bis Juli
  • Ambrosia: Blühzeitraum August bis September
Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

sehr stark

stark

mässig

schwach

keine

Wochenaussicht vom Mittwoch, 18. April

Sonniges und zunehmend wärmeres Wetter begünstigt den Pollenflug auf beiden Seiten der Alpen. Birken und Eschen stehen im Flachland in Blüte. Dieses sind die bedeutendsten Allergene im Frühling. Die Pollen werden häufig bis in die Berge transportiert, wo sie ebenfalls hohe Konzentrationen erreichen. Hagebuchen, Pappeln, Weiden und Ulmen blühen ebenfalls, allerdings ist die Hagebuche im Tessin kaum präsent. Demnächst beginnt die Blütezeit von Eichen und Rotbuchen. Im Süden blühen die ersten Gräser, aber ihre Pollenkonzentrationen dürften noch gering bleiben. Zypresse, Thuja und Wacholder stehen in Blüte und lösen bisweilen Allergien aus.

Weiterführende Informationen

Polleninformationen

Der Pollenflug wird von Wetter und Klima beeinflusst. MeteoSchweiz analysiert den Pollenflug, zeigt Veränderungen auf, erstellt Pollenkalender und...

Pollenmessnetz

MeteoSchweiz betreibt ein Pollenmessnetz mit 14 Stationen in der Schweiz. Die eingesetzten Pollenfallen liefern wichtige Informationen für...

Pollenprognose mit COSMO

Pollenprognosen werden als Text und auf Karten zur Verfügung gestellt. Die Karten werden täglich aktualisiert und basieren auf dem Modell COSMO mit...

Das Schweizer Wetterarchiv

Berichte zum Monatswetter und Jahreswetter sind in den historischen Jahrbüchern (Annalen) dokumentiert.

Böögg-Prognose

Je schneller der Böögg explodiert, desto schöner wird der Sommer: Diese Prognose des Zürcher Sechseläutens hält einer genaueren Prüfung nicht stand.

Aprilwetter

Mit «Aprilwetter» werden in der Umgangssprache auffallend wechselhafte Wetterperioden bezeichnet. Im April ist diese Wechselhaftigkeit besonders...