Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 07. Mai 2015
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSamstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSonntag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMontag Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
zeitweise hohe Wolkenfelder7°C | 19°Cteilweise bewölkt, einige Regenschauer6°C | 21°CAufhellungen, einzelne Regenschauer12°C | 20°Cziemlich sonnig10°C | 18°Csonnig7°C | 20°Csonnig8°C | 24°C
Westschweiz
sonnig5°C | 19°Cbewölkt, einige Regenschauer7°C | 20°CAufhellungen, einzelne Regenschauer10°C | 19°Cziemlich sonnig10°C | 19°Cziemlich sonnig10°C | 22°Csonnig10°C | 24°C
Alpensüdseite
ziemlich sonnig11°C | 23°Cstark bewölkt, anhaltender Regen14°C | 20°Cziemlich sonnig14°C | 25°Csonnig14°C | 27°Cziemlich sonnig12°C | 26°Csonnig13°C | 25°C
Zuverlässigkeit
90%60%70%70%80%70%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 07. Mai 2015, 01:28 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Mittwoch, 06. Mai 2015, 20:10 Uhr

Allgemeine Lage

Hinter der Kaltfront hat sich von Westen her ein Hochdruckkeil zum Alpenraum ausgedehnt und die Luftmasse abgetrocknet. Am Donnerstag verstärkt sich das Hoch über Frankreich und verlagert sich im Tagesverlauf über Deutschland hinweg Richtung Tschechien.

Heute, Mittwoch

Am Abend noch einige Wolkenfelder, im Jura und den Voralpen entlang lokale Schauer. In der Nacht überall zunehmend klar. Über den Bergen mässiger West- bis Nordwestwind.

Donnerstag

Am Donnerstag meist sonnig, im Tagesverlauf über den Bergen einige Quellwolken. In der zweiten Tageshälfte aus Westen vorüberziehende hohe Wolkenfelder. Temperatur am frühen Morgen um 7 Grad, Höchstwerte am Nachmittag um 19 Grad. Nullgradgrenze im Tagesverlauf von 2000 gegen 3000 Meter steigend. Über den Bergen schwacher bis mässiger West- bis Südwestwind. Im Flachland schwachwindig.

Freitag

Am Freitagvormittag noch teilweise sonnig. Im weiteren Tagesverlauf aus Westen zunehmend bewölkt und ab Mittag aufkommende Schauer und Gewitter. Um 21 Grad.

Samstag

Am Samstag wechselnd bewölkt und zeitweise Schauer, mit Schwerpunkt den Voralpen entlang. Dazwischen besonders im Flachland und inneralpin auch längere sonnige Abschnitte. Um 19 Grad.

Sonntag

Am Sonntagvormittag noch verbreitet Restbewölkung und den zentralen und östlichen Voralpen entlang letzte Regenschauer, dann aus Westen Übergang zu recht sonnigem Wetter. Um 18 Grad.

Montag

Am Montag meist sonnig. Mit Bise um 22 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Dienstag mit vorüberziehenden Schleierwolken meist sonnig und warm. Am Mittwoch sonnig und warm.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 14.05 bis Mittwoch, 20.05

Eine westliche Strömung bestimmt das Wetter über dem Alpenraum mit sonnigen Phasen, aber auch mit dichterer Bewölkung und einigen Schauern. Die Temperaturen liegen etwas unter dem jahreszeitlichen Durchschnitt.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Mittwoch, 06. Mai 2015, 20:10 Uhr

Allgemeine Lage

Hinter der Kaltfront hat sich von Westen her ein Hochdruckkeil zum Alpenraum ausgedehnt und die Luftmasse abgetrocknet. Am Donnerstag verstärkt sich das Hoch über Frankreich und verlagert sich im Tagesverlauf über Deutschland hinweg Richtung Tschechien.

Heute, Mittwoch

Am Abend über den Bergen zunächst lokale Schauer möglich, sonst zunehmend klar.

Donnerstag

Am Donnerstag sonnig. Am Nachmittag aus Südwesten zunehmend hohe Wolkenfelder. Tiefsttemperatur um 6, Höchstwerte 19 bis 22 Grad. Nullgradgrenze im Tagesverlauf auf 2800 Meter steigend. Über den Bergen schwacher bis mässiger Westwind.

Freitag

Am Freitagvormittag zunehmend bewölkt und in der Folge aufkommende Schauer und Gewitter. Im Wallis auch tagsüber grössere Aufhellungen. 19 bis 22 Grad.

Samstag

Am Samstag oft bewölkt und zeitweise Schauer, vereinzelt auch Gewitter, besonders in den Voralpen. Gebietsweise einzelne Aufhellungen und im Wallis auch längere sonnige Abschnitte. Um 19, im Wallis um 22 Grad.

Sonntag

Am Sonntagvormittag noch letzte Schauer, vor allem in den Voralpen. Dann Übergang zu recht sonnigem Wetter. 19 bis 22 Grad.

Montag

Am Montag im Allgemeinen sonnig. Um 22, im Wallis um 25 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Dienstag sonnig und warm. Am Mittwoch sonnig und warm.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 14.05 bis Mittwoch, 20.05

Eine westliche Strömung bestimmt das Wetter über dem Alpenraum mit sonnigen Phasen, aber auch mit dichterer Bewölkung und einigen Schauern. Die Temperaturen liegen etwas unter dem jahreszeitlichen Durchschnitt.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Mittwoch, 06. Mai 2015, 20:10 Uhr

Allgemeine Lage

Hinter der Kaltfront hat sich von Westen her ein Hochdruckkeil zum Alpenraum ausgedehnt und die Luftmasse abgetrocknet. Am Donnerstag verstärkt sich das Hoch über Frankreich und verlagert sich im Tagesverlauf über Deutschland hinweg Richtung Tschechien.

Heute, Mittwoch

Am Abend und in der Nacht mit Nordwindtendenz meist heiter. Höchsttemperatur in den Niederungen 23, im Engadin 11 Grad. Nullgradgrenze bei 2900 Metern.

Donnerstag

Am Donnerstag vorwiegend sonnig. Am Nachmittag aus Westen einige hohe Wolkenfelder und über den Bergen einige Quellwolken, aber nur geringes Schauerrisiko. Tiefsttemperatur in den Niederungen um 10, Höchstwerte bei 24, im Engadin 13 Grad. Nullgradgrenze auf 2900 Metern. In den Bergen schwacher bis mässiger Westwind.

Freitag

Am Freitagmorgen im Süden noch Aufhellungen, dann zunehmend bewölkt und aufkommende Schauer. Im Engadin noch recht sonnig, am Nachmittag Bewölkungszunahme und gegen Abend erste Schauer. 20 Grad.

Samstag

Am Samstag im Süden letzte Schauer, dann Übergang zu recht sonnigem Wetter. Im Engadin noch oft bewölkt und zeitweise Niederschlag. 25 Grad.

Sonntag

Am Sonntag sonnig und warm, Nordwindtendenz. Den Alpen entlang und im Engadin Wolkenfelder, im Unterengadin anfangs noch etwas Niederschlag. 27 Grad.

Montag

Am Montag sonnig und warm. 26 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Dienstag sonnig und warm. Am Mittwoch sonnig und warm.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 14.05 bis Mittwoch, 20.05

Eine westliche Strömung bestimmt das Wetter über dem Alpenraum. Es wird ziemlich sonniges Wetter mit geringer Schauerneigung erwartet. Die Temperaturen liegen im jahreszeitlichen Durchschnitt.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffriert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Lokalprognose Zürich

In den nächsten 24 Stunden

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Mittwoch, 6. Mai 2015 18:00 Uhr
Nächste Information: Donnerstag, 7. Mai 2015 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 4 Bielersee, Neuenburgersee, Thunersee 05.05.15, 12 Uhr 12.05.15, 12 Uhr
Hochwasser 4 Aare unterhalb Bielersee, Aare unterhalb Thunersee 05.05.15, 12 Uhr 07.05.15, 12 Uhr
Hochwasser 3 Aare-Hagneck 05.05.15, 12 Uhr 07.05.15, 12 Uhr
Hochwasser 3 Murtensee 05.05.15, 12 Uhr 12.05.15, 12 Uhr
Hochwasser 2 Hochrhein , Reuss, Rhone von Genfersee bis Chancy, Saane 05.05.15, 12 Uhr 07.05.15, 12 Uhr
Hochwasser 2 Brienzersee, Genfersee, Vierwaldstättersee 05.05.15, 12 Uhr 07.05.15, 12 Uhr

Weiterhin Hochwassergefahr auf der Alpennordseite, insbesondere an der Aare und am Thuner-, Neuenburger- und Bielersee

Es besteht weiterhin grosse Hochwassergefahr am Thuner-, am Neuenburger- und am Bielersee sowie an der Aare. Neu wird auch die Aare unterhalb des Bielersees mit Gefahrenstufe 4 bewarnt. Dies aufgrund der ausserordentlichen Reguliermassnahmen am Wehr Port. Erhebliche Hochwassergefahr gilt am Hagneckkanal und am Murtensee. Die Fachstellen des Bundes beobachten die Lage und koordinieren sich. Aktuelle Informationen sind auf www.naturgefahren.ch zu finden.

Wetter

Aktuelle Situation

Eine Kaltfront hat am Vorabend und in der Nacht die Schweiz überquert. Auf der Rückseite fliesst tagsüber sukzessive trockenere Luft zum Alpenraum.

Die Kaltfront sowie einzelne voranlaufende, präfrontale Gewitter brachten auf der Alpennordseite neuerdings grossflächige Niederschläge zwischen 10 und 30 mm mit einem Schwergewicht in einem Streifen von den westlichen Voralpen über das gesamte Mittelland hinweg bis zum westlichen Bodenseeraum. Inneralpin sowie im Jura und am Juranordfuss waren die Mengen geringer.

Auf der Alpensüdseite dauern die schauerartigen, teils gewittrigen Niederschläge noch an. Die räumlichen Unterschiede der bisher gefallenen Niederschlagsmengen sind sehr gross, lokal wurden bereits 40 bis 60 mm Regen gemessen.

Prognose

Die Kaltfront zieht nun ostwärts ab, so dass auf der Alpennordseite die Niederschläge rasch nachlassen. In den zentralen und östlichen Alpen und Voralpen fallen tagsüber mit Schauern noch rund 10 mm Regen, die Schneefallgrenze liegt bei knapp 2000 Metern. Im Flachland ist es ab Mittag trocken.

Auf der Alpensüdseite können einzelne kräftige Gewitterregen besonders im Mittel- und Südtessin noch 20 mm Niederschlag bringen. Die räumliche Niederschlagsverteilung ist allerdings sehr unterschiedlich, gebietsweise bleibt es ganz trocken. Die Schneefallgrenze liegt im Tessin auf rund 2500 Metern.

Nach Hochdruck-bestimmtem und in der ganzen Schweiz trockenem Donnerstag nimmt die Schauer- und Gewitterneigung am Freitag in der zweiten Tageshälfte wieder auf, und in der Folge ist bis Sonntagabend wieder oft mit Niederschlag zu rechnen. Von Freitag bis Sonntag werden momentan am Alpennordhang sowie im westlichen Jura gesamthaft 20 bis 50 mm Regen erwartet, in den übrigen Gebieten dürften die Mengen deutlich geringer ausfallen.

Schnee

Aktuelle Situation

Die Schneelagengrenze liegt zurzeit zwischen 1800 und 2100m. Die Schneedecke ist bis in Höhenlagen von rund 2900m durchfeuchtet. Wie zu dieser Jahreszeit üblich, weisen die Schneedeckeneigenschaften regional, expositionsabhängig und kleinräumig grosse Unterschiede auf.

Prognose

Am Mittwoch kommt es in der Schweiz unterhalb von 2700m zu mittleren Abnahmen im Schneewasseräquivalent um 5 bis 20mm/Tag. Mit typischen Schneeschmelzraten für den Frühling von 15 bis 25mm/Tag ist am Donnerstag zu rechnen, dabei sind Höhenlagen zwischen der Schneelagengrenze und etwa 2800m betroffen.

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Lage

Seit Mittwochmittag herrscht trockenes Wetter. Die Pegel der kleinen und mittleren Fliessgewässer sinken. Die Pegel der grossen Flüsse, wie auch der meisten Seen haben sich auf hohem Niveau stabilisiert. Die Jurarandseen steigen jedoch weiter an. Die Wasserstände des Thuner- und des Bielersees liegen in der Gefahrenstufe 4. Der Neuenburger- und der Murtensee befinden sich in der Gefahrenstufe 3. Der Neuenburgersee hat seinen bisherigen Höchststand (430.27 m im Jahr 2007) bereits deutlich überschritten. Die Pegel von Brienzer-, Genfer- und Vierwaldstättersee liegen in der Gefahrenstufe 2. 

Die Aare weist weiterhin einen hohen Wasserstand auf, dies aufgrund der hohen Seeausflüsse von Thuner- und Bielersee. Die Pegel der Reuss und des Hochrheins haben ihr Maximum in der Gefahrenstufe 2 erreicht und sinken.

Prognose

Aufgrund der ausserordentlich hohen Pegel der Jurarandseen wird der Ausfluss des Bielersees in den nächsten Tagen in Absprache zwischen Bund und Kantonen auf sehr hohem Niveau reguliert. Weitere Informationen hierzu sind in der heutigen Medienmitteilung zu finden. Die Aare unterhalb vom Bielersee bis zur Mündung der Emme wird deshalb neu mit Gefahrenstufe 4 bewarnt.

Die Aare unterhalb des Thunersees bis zur Mündung der Saane bleibt ebenfalls sehr hoch im Bereich der Gefahrenstufe 4 reguliert. Weiterhin gilt die Gefahrenstufe 3 für den Hagneckkanal. Gefahrenstufe 2 gilt für die Saane, die Reuss, den Hochrhein sowie für die Rhone unterhalb des Genfersees.

Für die Seen gelten weiterhin folgende Gefahrenstufen: 4 für Thuner-, Bieler- und Neuenburgersee, 3 für den Murtensee und 2 für Genfer-, Brienzer-, und Vierwaldstättersee.

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Aare-Bern 4 500 - 510 m³/s 06.05.15, 12:00 Uhr - 07.05.15, 12:00 Uhr
Aare-Brügg 4 700 - 730 m³/s 06.05.15, 18:00 Uhr - 12.05.15, 00:00 Uhr
Aare-Hagneck 3 800 - 1000 m³/s 06.05.15, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
Bielersee 4 430.55 - 430.60 m ü. M. 10.05.15, 00:00 Uhr - 12.05.15, 00:00 Uhr
Lac Léman - St - Prex 2 372.40 - 372.50 m ü. M. 06.05.15, 00:00 Uhr - 23:00 Uhr
Murtensee 3 430.40 - 430.60 m ü. M. 10.05.15, 00:00 Uhr - 12.05.15, 00:00 Uhr
Neuenburgersee 4 430.40 - 430.60 m ü. M. 10.05.15, 00:00 Uhr - 12.05.15, 00:00 Uhr

Niederschlag (Radar)

Intensität

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

mm/h Intensität

60

40 stark

20

10 mässig

6

4

2 schwach

1

0.2

Niederschlagstyp

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Regen Schneeregen Schnee Vereisender Regen

Temperatur

Messung:    
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Wind (10m über Boden)

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Höhenwind (2000m)

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Messung:    
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Mittwoch morgen:

Aktualisiert am Dienstag, 05. Mai 2015, 17:35 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Im Sommerhalbjahr wird die Strassenzustandsprognose nicht erstellt. An dieser Stelle werden wir Sie ab 1. November 2015 wieder täglich über den zu erwartenden Strassenzustand informieren.

Westschweiz und Wallis:

Les prévisions de l'état des routes ne sont pas délivrées durant l'été. Dès le premier novembre 2015, ces prévisions seront à nouveau produites sur une base journalière sur ce canal.

Alpensüdseite und Engadin:

Con la fine della stagione invernale, il servizio è sospeso. Il bollettino sullo strato delle strade sarà di nuovo disponibile a partire dal 1. novembre 2015.

Schneefall im Frühling

Schneefälle im meteorologischen Frühling, das heisst zwischen März und Mai, sind auch in den Tieflagen der Alpennord- und Alpensüdseite keine Seltenheit. An einigen Stationen sind im März die bislang absolut grössten winterlichen Schneemengen gemessen worden.

Klimabulletins

Die Klimabulletins informieren ausführlich über den Witterungsverlauf. Sie erscheinen kurz vor Ende der Berichtsperiode in einer provisorischen Version als MeteoSchweiz-Blogartikel. In den ersten Tagen der Folgeperiode werden die definitiven Klimabulletins mit ergänztem Inhalt als PDF publiziert.

Automatisches Messnetz

MeteoSchweiz betreibt über 130 automatische Messstationen. Sie liefern alle zehn Minuten aktuelle Daten zu Wetter und Klima in der Schweiz. Für jede Station können Sie über eine neu gestaltete Applikation Datenblätter mit detaillierten Informationen zum Standort und Messprogramm abfragen.