COSMO-E: Ensemble-Vorhersagesystem für den Alpenraum

Publikationsdatum 26. Mai 2016
Themen Mess- und Prognosesysteme
Wetter
Newstyp Medienmitteilung

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz hat das probabilistische Wettervorhersagemodell COSMO-E in Betrieb genommen. COSMO-E ist ein Ensemble-Vorhersagesystem für den Alpenraum, das zweimal täglich 21 leicht unterschiedliche, aber gleich wahrscheinliche Vorhersagen für die nächsten fünf Tage berechnet. Daraus lässt sich einerseits eine probabilistische Wettervorhersage ermitteln, andererseits aber auch die wahrscheinlichste Entwicklung des Wetters zusammen mit einer Angabe der Vertrauenswürdigkeit dieser Vorhersage bestimmen. Mit COSMO-E betreibt die MeteoSchweiz zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein eigenes Ensemble-Wettervorhersagesystem – eine sehr wichtige Grundlage für die Vorhersage von extremen Ereignissen und die Ausgabe von Unwetterwarnungen.

«Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.» Dieses Bonmot kommentiert eine Erfahrung, die alle kennen, aber gerne verdrängen: Wettervorhersagen können falsch sein. Grund dafür ist u.a., dass die Atmosphäre ein „chaotisches System“ ist, d.h. kleine Unsicherheiten zu grossen Fehlern in der Vorhersage führen können. Aber wie können wir abschätzen ob die Wettervorhersage für übermorgen nun vertrauenswürdig oder sehr unsicher ist? Die Antwort: Mit einem Ensemble-Vorhersagesystem.

Ensemble-Vorhersagesystem – Was ist das genau?

Ein Ensemble-Vorhersagesystem berechnet gleichzeitig viele ähnliche Vorhersagen, die alle realistische Entwicklungen des Wetters simulieren. Die einzelnen Vorhersagen verwenden zwar zu Beginn alle dieselben Messwerte, können sich aber trotzdem schon nach kurzer Zeit sehr unterschiedlich verhalten. Aus den statistisch gleich wahrscheinlichen Vorhersagen kann dann eine Wahrscheinlichkeitsvorhersage für das Eintreten eines bestimmten Wettereignisses abgeleitet werden («probabilistische» Wettervorhersage). Ebenso kann die wahrscheinlichste Entwicklung des Wetters bestimmt werden, für die gleichzeitig auch eine Vertrauenswürdigkeit angegeben werden kann: Je unterschiedlicher die individuellen Vorhersagen sind, desto unsicherer ist die Prognose, je ähnlicher die Entwicklungen der einzelnen Modellläufe, desto sicherer die Vorhersage. - Mehr Details zur Entstehung einer Ensemble-Vorhersage in unserem Blog:

Was ist eine Ensemble-Vorhersage und wie entsteht sie?

 

COSMO-E im Einsatz

Nach einer sechsmonatigen Testphase hat MeteoSchweiz das neue Ensemble-Vorhersagesystem COSMO-E in Betrieb genommen. COSMO-E berechnet  zweimal pro Tag 21 Vorhersagen mit einer Maschenweite von 2.2 km für die nächsten fünf Tage. Mit diesem probabilistischen Wettervorhersagemodell können insbesondere seltene und extreme Wetterentwicklungen besser erfasst werden. Gerade für die Warnung vor Unwettern im Alpenraum ist COSMO-E damit eine unentbehrliche Grundlage für die MeteoSchweiz und alle Kunden, die nicht nur an der wahrscheinlichsten Wetterentwicklung interessiert sind.

Kontakt

MeteoSchweiz, Kommunikation
media@meteoschweiz.ch
+41 58 460 97 00.

Weiterführende Informationen