Luftfahrt

Themen Service
Wetter

Spezialisten von MeteoSchweiz kümmern sich rund um die Uhr um die Bedürfnisse der Luftraumbenützer. Sie stellen Flugwetterinformationen zur Verfügung, beraten Piloten, organisieren Aus- und Weiterbildungsseminare und veröffentlichen Fachinformationen.

MeteoSchweiz hat von Gesetzes wegen den Auftrag, allen Benützern des Luftraums über der Schweiz Wetterinformationen zur Verfügung zu stellen und sie zu beraten. Um diesen Auftrag zu erfüllen, kümmern sich Flugwetterexperten, Meteorologen und IT-Spezialisten um die Bedürfnisse der fliegenden Kundschaft (Linien-,Motorflug- und Helikopter-Piloten, Segelflieger, Ballonfahrer, Hängegleiter). Zu den Kunden gehören auch Skyguide, Flugplatzbetreiber, Fluggesellschaften und Bodenabfertigungsunternehmen.

Selfbriefing-Plattformen

Für jeden Piloten ist das Studium des Wetters eine der wichtigsten Aufgaben in seiner Flugvorbereitung. Dazu stehen Selfbriefing-Plattformen zur Verfügung, auf die per Internet zugegriffen werden kann. Im Folgenden werden die gebräuchlichsten Self-Briefing-Systeme kurz vorgestellt.

Telefonische Flugwetter-Beratung

Für spezielle Bedürfnisse und für sämtliche Luftraumbenützer steht die persönliche Flugwetter-Beratung während 24 Stunden und an 7 Tagen der Woche zur Verfügung.

Aus- und Weiterbildung

Instruktoren der MeteoSchweiz unterrichten Flugmeteorologie an der SAT (Swiss Aviation Training) und weiteren Flugschulen. Die in der Schweiz ansässigen Fluggesellschaften engagieren häufig Referenten der MeteoSchweiz für interne Refresher-Veranstaltungen und berufliche Weiterbildungen.
Auch Wetterbeobachter der Skyguide, die METAR auf den Regionalflugplätzen erstellen, absolvieren die Grundausbildung und regelmässige Refresher-Anlässe bei der MeteoSchweiz.
Speziell für Motorflugpiloten im General Aviation-Bereich organisiert MeteoSchweiz regelmässig Flugwetter-Seminare an verschiedenen Standorten.

Weiterführende Informationen über die Flugwetter-Seminare:

Interpretationshilfe für Flugwetterinformationen

Auch heute noch werden Flugwetterinformationen mit wenigen Buchstaben und Symbolen dargestellt. Ein Pilot lernt in seiner Ausbildung das Lesen und Interpretieren dieser Meldungen. Dennoch stösst er in der Praxis immer wieder auf unbekannte oder vergessene Abkürzungen.
Hilfe leistet die jährliche erscheinende Broschüre «Flugwetterinformationen in der Schweiz».

Klimainformationen zu den Schweizer Flughäfen

Alle zehn Jahre werden Statistiken über das Klima an den Flugplätzen der Schweiz erstellt. Die Grundlage dafür sind die halbstündlich generierten METAR-Meldungen.