Allgemeine Lage

Aktualisiert am Donnerstag, 26. März 2015, 20:32 Uhr

Ein von der Nordsee nach Norddeutschland ziehendes Tief lenkt in der Nacht zu Freitag eine Störung zur Alpennordseite. Im Verlauf des Freitages weitet sich ein Hochdruckgebiet nach Mitteleuropa aus. Während die oberen Luftschichten rasch abtrocknen bleibt die Grundschicht auf der Alpennordseite angefeuchtet. Dank Nordüberdruck kommt im Süden Nordwind auf.