Allgemeine Lage

Aktualisiert am Sonntag, 25. Juni 2017, 09:27 Uhr

Eine aktive Störungszone, mit teils heftigen Gewittern im Süden, hat in der vergangenen Nacht die Schweiz überquert. Dahinter sorgt ein kleines Zwischenhoch allmählich für eine Stabilisierung und aus Westen fliesst trockenere Luft nach. Am Montag ist die Druckverteilung über Mitteleuropa flach. Aus Südwesten wird wieder wärmere und in der zweiten Tageshälfte feuchtere Luft zum Alpenraum geführt.

Legende

Kaltfront
Warmfront
Okklusion
Hoch/Tief
Isobaren mit Luftdruck (hPa)