Allgemeine Lage

Aktualisiert am Montag, 24. April 2017, 19:30 Uhr

Das wetterbestimmende Hochdruckgebiet wird am Abend und in der Nacht endgültig abgebaut. Am Dienstag gelangt die Schweiz auf die Vorderseite eines Tiefdrucktroges, der sich von Skandinavien über den Ärmelkanal bis nach Frankreich ausdehnt. Mit allmählich starken südwestlichen Höhenwinden gelangt zunehmend feuchte, aber vorerst noch milde Luft zur Schweiz. In der Nacht auf den Mittwoch wird der Alpenraum dann von einer markanten Kaltfront erfasst.

Legende

Kaltfront
Warmfront
Okklusion
Hoch/Tief
Isobaren mit Luftdruck (hPa)