Inhaltsbereich

Klimabulletin Januar 2018

Themen Klima > Klimabulletin Monat
Autoren MeteoSchweiz
Ausgabe Januar 2018
Jahr 2018

Anhaltende und oft stürmische Tiefdrucklagen überfluteten die Schweiz mit viel milder und feuchter Luft aus dem Atlantik und aus dem Mittelmerrraum. Regional stieg die Januartemperatur in eine extreme Rekordhöhe. Auch im landesweiten Mittel war es der mildeste Januar seit Messbeginn 1864. Der Wintersturm Burglind wütete lokal mit Rekordböen. Aus der herangeführten feuchten Luft fielen in den Bergen grosse Neuschneemengen. Sehr viele Messstandorte registrierten den niederschlagsreichsten Januar seit Messbeginn.

Das monatliche Klimabulletin der MeteoSchweiz erscheint kurz vor Monatsende in einer provisorischen Version als MeteoSchweiz-Blogartikel. In den ersten Tagen des Folgemonats wird die definitive Version mit ergänztem Inhalt ersetzt.

Weiterführende Informationen