Inhaltsbereich

Klimabulletin Januar 2017

Themen Klima > Klimabulletin Monat
Autoren MeteoSchweiz
Ausgabe Januar 2017
Jahr 2017

Die Schweiz erlebte einen der kältesten Januarmonate seit 30 Jahren. Kalt war es vor allem auf der Alpennordseite mit einem Monatsmittel von rund 3 Grad unter der Norm 1981-2010. In den Alpen lagen die Werte 2 bis 3 Grad, auf der Alpensüdseite 1 bis 2 Grad unter der Norm, was hier nicht ganz so selten ist. Ab Monatsmitte gab es im Süden und in den Bergen viel Sonne. Ebensoviel Nebel mussten die Niederungen auf der Alpennordseite erdulden.

Das monatliche Klimabulletin der MeteoSchweiz erscheint kurz vor Monatsende in einer provisorischen Version als MeteoSchweiz-Blogartikel. In den ersten Tagen des Folgemonats wird die definitive Version mit ergänztem Inhalt ersetzt.