Inhaltsbereich

Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 18. August 2022
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSamstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSonntag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMontag Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
bewölkt, einige Regenschauer16°C | 22°Cstark bewölkt, zeitweise Regen16°C | 21°Cteilweise sonnig16°C | 23°Cziemlich sonnig15°C | 24°Csonnig13°C | 25°Csonnig14°C | 26°C
Westschweiz
teilweise sonnig16°C | 23°Cstark bewölkt, zeitweise Regen16°C | 23°Cteilweise sonnig16°C | 25°Cziemlich sonnig15°C | 25°Csonnig14°C | 26°Csonnig15°C | 27°C
Alpensüdseite
bewölkt, häufige Regenschauer18°C | 22°Cstark bewölkt, schwacher Regen16°C | 24°Cteilweise sonnig18°C | 30°Csonnig18°C | 29°Csonnig18°C | 28°Csonnig18°C | 29°C
Zuverlässigkeit
90%90%80%80%70%70%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 18. August 2022, 18:55 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Donnerstag, 18. August 2022, 18:16 Uhr

Allgemeine Lage

Das Höhentief mit Zentrum über dem Löwengolf verlagert am Freitag seinen Schwerpunkt nach Norditalien. Damit dreht die Höhenströmung über den Schweizer Alpen allmählich auf Nord und staut die Feuchtigkeit am Alpennordhang. Auf der Alpensüdseite sorgt der aufkommende Nordwind für eine Wetterberuhigung. Am Samstag dreht die Höhenströmung auf West und führt atlantische Luft zu den Alpen.

Frontenkarte

Heute, Donnerstag

Heute Abend und in der Nacht meist stark bewölkt und von den Alpen ausgehend auch im Flachland zeitweise Niederschlag. In der zweiten Nachthälfte besonders am Voralpenrand allmählich intensivierend.

Freitag

Oft stark bewölkt und im Flachland zeitweise, am Alpennordhang und im Nordosten intensive und teils anhaltende Schauer, lokal auch Gewitter möglich. Am Nachmittag im Flachland noch einzelne Schauer und besonders in der Nordwestschweiz Aufhellungen wahrscheinlich.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 16 Grad, am Nachmittag 19 bis 24 Grad. Zeitweise mässiger Westwind.

In den Bergen mässiger Nordwest-, dem Alpenhauptkamm entlang kräftiger von Nordost- bis am Abend auf Nordwest drehender Wind, Nullgradgrenze auf 3500 Metern. Gipfel und Berghänge meist in Wolken.

Samstag

Wechselnd, zeitweise auch stark bewölkt. Einige Schauer, besonders in den zentralen und östlichen Landesteilen. Am Nachmittag vereinzelt auch Gewitter wahrscheinlich. Gegen Abend aus Westen Übergang zu trockenem Wetter und zunehmend Aufhellungen.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 15, am Nachmittag um 23 Grad. Zeitweise auffrischender Westwind.

In den Bergen mässiger, am Alpenhauptkamm starker West bis Nordwestwind, Nullgradgrenze auf 3400 Metern. Gipfel und Berghänge meist in Wolken.

Sonntag

Im Flachland und in den Hochalpen Übergang zu ziemlich sonnigem Wetter. Den Alpen entlang und in den Alpentälern noch ausgedehntere Restbewölkung und einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. Höchsttemperatur um 24 Grad.

Montag

Wahrscheinlich ziemlich sonnig mit hohen Wolkenfeldern. Höchsttemperatur um 26 Grad.

Dienstag

Wahrscheinlich meist sonnig. Höchsttemperatur um 27 Grad.

Mittwoch

Wahrscheinlich meist sonnig. Höchsttemperatur um 28 Grad.

Donnerstag

Wahrscheinlich meist sonnig. Höchsttemperatur um 28 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Freitag, 26. August bis Donnerstag, 1. September 2022

Über Mitteleuropa im Wesentlichen hochdruckbestimmtes Wetter. Recht sonniges Wetter mit nur wenigen und isolierten Schauern, besonders in den Bergen. Höchsttemperaturen zwischen 24 und 29 Grad.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Donnerstag, 18. August 2022, 18:16 Uhr

Allgemeine Lage

Das Höhentief mit Zentrum über dem Löwengolf verlagert am Freitag seinen Schwerpunkt nach Norditalien. Damit dreht die Höhenströmung über den Schweizer Alpen allmählich auf Nord und staut die Feuchtigkeit am Alpennordhang. Auf der Alpensüdseite sorgt der aufkommende Nordwind für eine Wetterberuhigung. Am Samstag dreht die Höhenströmung auf West und führt atlantische Luft zu den Alpen.

Frontenkarte

Heute, Donnerstag

Heute Abend und in der Nacht meist stark bewölkt. Von den Alpen ausgehend Schauer oder Gewitter, die sich in alle Regionen ausbreiten.

Freitag

Stark bewölkt und einige Niederschläge, den Voralpen und Alpen entlang stärker und teils anhaltend. Am Nachmittag im Flachland und im Jura Übergang zu trockenem Wetter und aus Westen grössere Aufhellungen. In den Bergen weiterhin bewölkt und noch einzelne Schauer. Entlang des Alpenbogens regional grössere Niederschlagssummen.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 15 Grad, am Nachmittag um 23 Grad.

In den Bergen schwacher bis mässiger Nordwestwind. Nullgradgrenze auf 3500 Metern. Gipfel und Berghänge oft in Wolken.

Samstag

Am Vormittag auf der Alpennordseite zeitweise ausgedehnte Wolkenfelder und einige Schauer wahrscheinlich, besonders dem Jura entlang. Im Wallis ziemlich sonnig. Am Nachmittag über den Bergen Quellwolken und besonders in den Voralpen Schauer möglich.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 15 Grad. Am Nachmittag um 24, im Wallis um 27 Grad.

In den Bergen schwacher West- bis Nordwestwind. Nullgradgrenze auf 3600 Metern. Gipfel und Berghänge oft in Wolken, besonders am Vormittag.

Sonntag

Meist sonnig, auf der Alpennordseite zeitweise hohe Wolkenfelder. Über den Bergen tagsüber Quellwolken und in den Voralpen einzelne Schauer möglich. Höchsttemperatur um 25 Grad, im Wallis bis 28 Grad.

Montag

Meist sonnig, auf der Alpennordseite zeitweise hohe Wolkenfelder. Höchsttemperatur um 28 Grad.

Dienstag

Meist sonnig und sehr warm. Höchsttemperatur um 28 Grad.

Mittwoch

Meist sonnig und heiss. Höchsttemperatur um 30 Grad.

Donnerstag

Meist sonnig und heiss. Höchsttemperatur um 30 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Freitag, 26. August bis Donnerstag, 1. September 2022

Über Mitteleuropa im Wesentlichen hochdruckbestimmtes Wetter. Recht sonniges Wetter mit nur wenigen und isolierten Schauern, besonders in den Bergen. Höchsttemperaturen zwischen 27 und 32 Grad.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Donnerstag, 18. August 2022, 18:16 Uhr

Allgemeine Lage

Das Höhentief mit Zentrum über dem Löwengolf verlagert am Freitag seinen Schwerpunkt nach Norditalien. Damit dreht die Höhenströmung über den Schweizer Alpen allmählich auf Nord und staut die Feuchtigkeit am Alpennordhang. Auf der Alpensüdseite sorgt der aufkommende Nordwind für eine Wetterberuhigung. Am Samstag dreht die Höhenströmung auf West und führt atlantische Luft zu den Alpen.

Frontenkarte

Heute, Donnerstag

Heute Abend dichte Bewölkung und vereinzelt Niederschlag, teils auch Gewitter. In der zweiten Nachthälfte wahrscheinlich nachlassender Niederschlag.

Freitag

Am Vormittag im Mittel- und Südtessin noch bewölkt und zeitweise Niederschlag. In der Folge wahrscheinlich Übergang zu mindestens teilweise sonnigem Wetter. Den Alpen entlang und vor allem im Engadin stärker bewölkt und anhaltende Niederschläge.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 16 Grad, am Nachmittag um 29 Grad. Höchsttemperatur im Oberengadin um 19 Grad. In den Alpentälern ab Mittag Föhntendenz.

In den Bergen mässiger, dem Alpenhauptkamm entlang kräftiger Nordwind, Nullgradgrenze auf 3800 Metern. Dem Alpenhauptkamm entlang etwas Niederschlag von Norden her. Gipfel und Berghänge oft in Wolken, besonders im Engadin.

Samstag

Im Mittel- und Südtessin trotz zeitweise dichteren hohen Wolkenfeldern meist sonnig. Im Engadin wahrscheinlich Wolkenfelder und lokal einzelne Schauer gegen Abend nicht ausgeschlossen.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 17 Grad, am Nachmittag um 29 Grad. Höchsttemperatur im Oberengadin um 18 Grad.

N den Bergen schwacher Wind aus westlicher Richtung. Nullgradgrenze auf 3600 Metern. Zuerst Gipfel und Berghänge im Engadin in Wolken.

Sonntag

Trotz zeitweise dichteren hohen Wolkenfelder vorwiegend sonnig. Im Süden Nordwindtendenz. Höchsttemperatur um 30 Grad.

Montag

Trotz zeitweise dichteren hohen Wolkenfelder vorwiegend sonnig. In den Alpentälern Nordwindtendenz. Höchsttemperatur um 29 Grad.

Dienstag

Vorwiegend sonnig. Am Nachmittag über den Bergen einige Quellwolken. Höchsttemperatur um 30 Grad.

Mittwoch

Wahrscheinlich vorwiegend sonnig. Höchsttemperatur um 31 Grad.

Donnerstag

Wahrscheinlich vorwiegend sonnig. Höchsttemperatur um 31 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Freitag, 26. August bis Donnerstag, 1. September 2022

Über Mitteleuropa im Wesentlichen hochdruckbestimmtes Wetter. Recht sonniges Wetter mit nur wenigen und isolierten Schauern, besonders in den Bergen. Höchsttemperaturen zwischen 27 und 29 Grad.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. Keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffiert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Donnerstag, 18. August 2022 15:00 Uhr
Nächste Information: Freitag, 19. August 2022 15:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Waldbrand 4 Graubünden, Mittelland, Wallis, östlicher Alpennordhang 18.08.22, 12 Uhr -
Waldbrand 3 Jura, Tessin, westlicher Alpennordhang, zentraler Alpennordhang 18.08.22, 12 Uhr -
Hochwasser 2 Alpennordhang, östliches Mittelland 18.08.22, 15 Uhr 19.08.22, 15 Uhr

Ende der starken Niederschläge im Tessin und in Moesano. Regionale Hochwassergefahr am Alpennordhang und im östlichen Mittelland. In den meisten Teilen der Schweiz herrscht weiterhin grosse Waldbrandgefahr. 

Die starken Niederschläge in weiten Teilen des Alpensüdhangs werden bis heute Abend aufhören. Die Warnmeldung wurde daher aufgehoben. Am Alpennordhang und im östlichen Mittelland kann es in kleineren und mittleren Flüssen zu raschen Abflussanstiegen kommen. Die mässige bis sehr grosse Waldbrandgefahr in weiten Teilen der Schweiz bleibt erhalten. Die meisten Kantone haben Feuerverbote erlassen. 

Wetter  (Stand: 18.08.2022, 15:00 Uhr)

Aktuelle Situation

An der Ostflanke eines Tiefs, mit Zentrum an der französischen Küste, wurde mit einer südlichen Strömung von Mittwochmorgen bis Donnerstagnachmittag feuchte und labile Luft zum Alpensüdhang gelenkt. Eine erste Gewitterlinie überquerte das Tessin am Mittwochabend, gefolgt von einer zweiten Gewitterlinie in den frühen Morgenstunden des Donnerstags. Die starken Regenfälle fielen weniger stark aus als erwartet. In einem Gebiet, welches das untere Maggiatal, das Locarnese, die Magadinoebene, das Valcolla und das obere Vedeggio umfasst, wurden innerhalb von 12 Stunden 60 bis 90 mm Regen gemessen. In den anderen Regionen waren die Niederschlagssummen deutlich geringer. Im Mendrisiotto, der am stärksten von der Trockenheit betroffenen Region, wurden nur 10-20 mm gemessen.

Prognose

Ein Tiefdruckgebiet mit Zentrum über Frankreich wird sich bis heute Abend in Richtung Norditalien verlagern. Infolgedessen wird der Zustrom feuchter Luft zum Alpensüdhang allmählich nachlassen.

Bis in die Nacht zum Freitag sind südlich der Alpen einige Schauer oder Gewitter zu erwarten, die örtlich bis zu 30 mm erreichen können. Danach lassen die Niederschläge nach und verlagern ihren Schwerpunkt zum Alpennordhang, für welchen eine Warnung der Stufe 2 herausgegeben wurde. Dort wird bis Freitagnachmittag verbreitet 30 bis 60 mm erwartet.

Danach wird für mehrere Tage trockenes, sonniges und wärmeres Wetter erwartet.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 18.08.2022, 15:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die schubweise herangeführten gewittrigen Starkregen haben insbesondere im Tessin und angrenzenden Regionen zu raschen Abflussanstiegen in kleineren und mittleren Flüssen geführt. Grössere Flüsse zeigten wie erwartet nur moderate Abflussreaktionen. Gefahrenschwellen wurden nicht erreicht oder überschritten. An den meisten Flüssen werden derzeit wieder sinkende Abflüsse beobachtet. 

Prognose

Die vorhergesagten Starkregen werden zunächst im Tessin und Wallis zu erneuten verbreiteten Abflussanstiegen führen, vor allem an kleinen und mittleren Flüssen. Ab Mitternacht wird sich hier die Situation beruhigen. Der Schwerpunkt der Hochwassergefahr verlagert sich nun auf die Alpennordseite. Insbesondere für die Flüsse am Alpennordhang und des östlichen Mittellandes werden stärkere Abflussreaktionen erwartet. Die Abflussvorhersagen sind nach wie vor von grosser Unsicherheit geprägt. Der Bereich der vorhergesagten Abflussspitzen weist entsprechend eine grosse Spannbreite auf.

Die regionale Hochwasserwarnung wird entsprechend angepasst. Die Warnungen erstrecken sich neu auf die vom Starkregen betroffenen Gebiete auf der Alpennordseite. Die Regionen im Süden werden entwarnt.

Massenbewegungen  (Stand: 18.08.2022, 15:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die Böden sind aufgrund der niederschlagsarmen Wochen in vielen Gebieten trocken und können bei Gewitterniederschlägen in kurzer Zeit nicht so viel Wasser aufnehmen.

Prognose

Bei grossen Regensummen und sehr hohen Niederschlagsintensitäten wird mit flachgründigen Rutschungen, Hangmuren und Erosion gerechnet. Die betroffenen Gebiete liegen primär im Tessin, bzw. in der Südschweiz.

Waldbrand  (Stand: 18.08.2022, 15:36 Uhr)

Aktuelle Situation

Die zu erwartenden Gewitter und Niederschläge bringen nur gebietsweise etwas Entspannung. Deshalb herrscht weiterhin eine mässige bis sehr grosse Waldbrandgefahr. Vielerorts ist das Feuern verboten.

Prognose

Gemäss den Wettervorhersagen sind noch Niederschläge in alle Regionen zu erwarten. Die genauen Niederschlagsmengen sind jedoch noch ungewiss. Die Waldbrandgefahr besteht weiterhin.

Niederschlag

Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

In der Regel findet man intensive Gewitter in den roten oder violetten Regionen, Hagel in den violetten Regionen.

mm/h Intensität

60 stark

40

20

10 mässig

6

4

2

1 schwach

0.2


Niederschlagstyp

Schnee & Schneeregen

Vereisender Regen

Temperatur

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Messung:  ,  
Aktualisiert am:

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Montagmorgen:

Aktualisiert am Sonntag, 01. Mai 2022, 09:18 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

Westschweiz und Wallis

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

Alpensüdseite und Engadin

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

UV-Index

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

1
2
schwach Kein Schutz erforderlich
3
4
5
mittel Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

6
7
hoch Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

8
9
10
sehr hoch Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

11
extrem Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

Pollen-Prognose

Prognose von Freitag, 19. August 2022 bis Montag, 22. August 2022

Die Gräsersaison hat insbesondere im Flachland ihren Höhepunkt weitgehend überschritten, und es sind allgemein nur noch geringe Pollenkonzentrationen in der Luft. Im Zentralwallis können Beifusspollen in dieser Zeit starke, in den anderen Regionen deutlich schwächere Belastungswerte erreichen. Die Ambrosia blüht in der Nachbarschaft der Schweiz, und diese Pollen können vor allem im Genferseegebiet, in der Region Basel und im südlichen Tessin mässige Belastungswerte erreichen. Am Freitag dürften verbleibende Niederschlagsgebiete die Konzentrationen der wichtigsten Pollen auf niedrigen Niveaus halten. Ab dem Wochenende werden die Belastungswerte in einer zunehmend trockeneren Luftmasse wieder steigen.

Prognose für wichtige Pollenarten Info

Ausserhalb Blühsaison

  • Erle: Blühzeitraum Januar/Februar bis März
  • Birke: Blühzeitraum Mitte März bis Mai
  • Gräser: Blühzeitraum Mai bis Juli
  • Ambrosia: Blühzeitraum August bis September

Prognose zuletzt aktualisiert::  ,  
Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

sehr stark

stark

mässig

schwach

keine

Weiterführende Informationen

Polleninformationen

Der Pollenflug wird von Wetter und Klima beeinflusst. MeteoSchweiz analysiert den Pollenflug, zeigt Veränderungen auf, erstellt Pollenkalender und...

Pollenmessnetz

MeteoSchweiz betreibt ein Pollenmessnetz mit 14 Stationen in der Schweiz. Die eingesetzten Pollenfallen liefern wichtige Informationen für...

Pollenprognose mit COSMO

Pollenprognosen werden als Text und auf Karten zur Verfügung gestellt. Die Karten werden täglich aktualisiert und basieren auf dem Modell COSMO. Je...

Schnee

Die Schneeprognose wird aktuell nicht erstellt. Ab November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

Schneehöhe um 06:00

Stand:

Legende

Schneehöhe in cm

mehr als 400

300 bis 400

200 bis 300

120 bis 200

80 bis 120

50 bis 80

20 bis 50

5 bis 20

0 bis 5


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

Neuschnee-Prognose

12 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

24 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

48 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

72 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF

Weitere Schneekarten und Messungen beim SLF

 

Gewitterregen

Sommersaison heisst in der Schweiz auch Gewittersaison. Aus starken sommerlichen Gewittern können in kurzer Zeit grosse Niederschlagsmengen fallen.

Messwerte

Automatische Messstationen liefern alle zehn Minuten eine Vielzahl an aktuellen Daten zu Wetter und Klima in der Schweiz.