Inhaltsbereich

Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 27. Oktober 2020
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertMittwoch Tageshöchstwert | TagestiefstwertDonnerstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSamstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSonntag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
wechselnd bewölkt6°C | 12°Cstark bewölkt, schwacher Regen7°C | 14°Cstark bewölkt, schwacher Regen9°C | 14°Cteilweise sonnig8°C | 18°CHochnebel7°C | 14°Cbedeckt und trocken5°C | 14°C
Westschweiz
wechselnd bewölkt5°C | 11°Cstark bewölkt, schwacher Regen8°C | 15°Cstark bewölkt, schwacher Regen10°C | 14°Csonnig9°C | 16°CHochnebel6°C | 15°CHochnebel6°C | 15°C
Alpensüdseite
ziemlich sonnig7°C | 16°Csonnig8°C | 16°Cziemlich sonnig8°C | 16°Csonnig7°C | 18°Csonnig9°C | 18°Cteilweise sonnig9°C | 17°C
Zuverlässigkeit
80%70%60%50%60%60%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 27. Oktober 2020, 17:36 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Dienstag, 27. Oktober 2020, 16:45 Uhr

Allgemeine Lage

Heute Abend und in der Nacht erfasst die zum Tief über dem Nordmeer gehörende, mässig aktive Störung den Alpenraum. Morgen Mittwoch gelangt mit mässigen west- bis südwestlichen Höhenwinden feuchte Luft zur Alpennordseite. Die inneralpinen Regionen und insbesondere die Alpensüdseite bleiben im Schutz der Alpen wetterbegünstigt.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend aus Westen wieder Bewölkungsverdichtung und in der Nacht auf Mittwoch auf der Alpennordseite etwas Niederschlag, Schneefallgrenze auf 2200 Meter steigend.

Mittwoch

Morgen Mittwoch auf der Alpennordseite wechselnd bis stark bewölkt und stellenweise etwas Niederschlag, Schneefallgrenze auf rund 2200 Metern. Dazwischen vor allem am Nachmittag kurze sonnige Abschnitte. In Nord- und Mittelbünden sowie im Gotthardgebiet trotz zeitweise dichteren Wolkenfeldern recht sonniges und trockenes Wetter.

Temperatur in den Niederungen am frühen Morgen um 6 und am Nachmittag um 14 Grad. Im Flachland teils mässiger Südwestwind.

In den Bergen mässiger, auf den Voralpengipfeln starker Südwestwind. Temperatur auf 2000 Metern auf +3 Grad steigend.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

Gipfel am Alpennordhang häufig in Wolken und oberhalb von etwa 2200 Metern wenige Zentimeter Neuschnee.

Donnerstag

Am Donnerstag meist stark bewölkt und einige Niederschläge mit Schwerpunkt am Alpennordhang. Schneefallgrenze auf etwa 1800 Metern.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 7, am Nachmittag um 14 Grad. Im Flachland mässiger West- bis Südwestwind.

In den Bergen mässiger, den Voralpen entlang und in den Hochalpen starker, teils auch stürmischer Westwind. Temperatur auf 2000 Metern um +1 Grad.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

Gipfel häufig in Wolken und am Alpennordhang oberhalb etwa 2200 Meter 5 bis 15 cm, in den zentralen und östlichen Regionen lokal bis 25 cm Neuschnee.

Freitag

Am Freitag vor allem im Osten anfangs noch ausgedehnte Wolkenfelder und letzter Niederschlag möglich, sonst recht sonnig. Um 14 bis 18 Grad.

Samstag

Am Samstagvormittag im Mittelland verbreitet Nebel, Obergrenze um 700 Meter. Sonst meist sonnig und besonders in den Bergen mild. Um 13 bis 17 Grad.

Sonntag

Am Sonntagvormittag im Mittelland einige Nebelfelder, Obergrenze um 700 Meter. Sonst trotz einigen hohen Wolkenfeldern meist sonnig und besonders in den Bergen mild. 13 bis 18 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag wahrscheinlich veränderliches Westwindwetter mit etwas Niederschlag und einigen Aufhellungen.

Am Dienstag wahrscheinlich veränderlich bewölkt und zeitweise etwas Niederschlag. Wahrscheinlich deutlicher Temperaturrückgang.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 4. November bis Dienstag, 10. November 2020

Kräftiges Hochdruckgebiet erstreckt sich vom Atlantik bis Mitteleuropa. In den Bergen sonniges Wetter, im Flachland häufig Nebel- oder Hochnebel. Temperatur der jahreszeit entsprechend.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Dienstag, 27. Oktober 2020, 16:45 Uhr

Allgemeine Lage

Heute Abend und in der Nacht erfasst die zum Tief über dem Nordmeer gehörende, mässig aktive Störung den Alpenraum. Morgen Mittwoch gelangt mit mässigen west- bis südwestlichen Höhenwinden feuchte Luft zur Alpennordseite. Die inneralpinen Regionen und insbesondere die Alpensüdseite bleiben im Schutz der Alpen wetterbegünstigt.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend aus Westen allmählich stark und nördlich der Alpen gegen Mitternacht aufkommender Regen. Schneefallgrenze auf 2200 Meter steigend.

Mittwoch

Morgen Mittwoch stark bewölkt und zeitweise einige Schauer, vor allem dem Jura und den Voralpen entlang. Schneefallgrenze zwischen 1800 und 2000 Metern. Im Zentral- und besonders Oberwallis auch längere Aufhellungen und nur sehr geringes Schauerrisiko.

Tiefsttemperatur um 8, im Wallis 4 Grad. Höchsttemperatur bei 15 Grad. Im Flachland zeitweise mässiger Südwestwind.

In den Bergen starker Westwind.Temperatur auf 2000 Metern um +2 Grad.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

Gipfel und Berghänge oberhalb von 2000 Metern oft in den Wolken.

Donnerstag

Am Donnerstag wahrscheinlich bewölkt und zeitweise Niederschlag. Vor allem im Wallis einige Aufhellungen. Schneefallgrenze auf 1600 bis 1900 Meter steigend.

Tiefsttemperatur um 9, Höchstwerte bei 15 Grad. Im Flachland mässiger Westwind.

In den Bergen mässiger bis starker Westwind. Temperatur auf 2000 Metern um +1 Grad.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

Gipfel oft in Wolken und oberhalb von rund 2200 Metern 5 bis 10 cm Neuschnee.

Freitag

Am Freitag am Vormittag zunächst Restbewölkung und letzte Schauer möglich. In der Folge Übergang zu wahrscheinlich recht sonnigem, im Wallis meist sonnigem Wetter. Um 15 Grad.

Samstag

Am Samstag sonnig und mild, besonders in den Bergen. Am Morgen im Flachland Nebelfelder möglich. 16 bis 19 Grad.

Sonntag

Am Sonntag im Allgemeinen sonnig und mild, vor allem in den Bergen. Im Flachland am Morgen Nebelfelder möglich. 15 bis 18 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag wahrscheinlich Wetterverschlechterung und nur noch teilweise sonnig. Windig und etwas Niederschlag.

Am Dienstag wahrscheinlich wechselhaft mit einigen Niederschlägen.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 4. November bis Dienstag, 10. November 2020

Kräftiges Hochdruckgebiet erstreckt sich vom Atlantik bis Mitteleuropa. In den Bergen sonniges Wetter, im Flachland häufig Nebel- oder Hochnebel. Temperatur der jahreszeit entsprechend.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Dienstag, 27. Oktober 2020, 16:45 Uhr

Allgemeine Lage

Heute Abend und in der Nacht erfasst die zum Tief über dem Nordmeer gehörende, mässig aktive Störung den Alpenraum. Morgen Mittwoch gelangt mit mässigen west- bis südwestlichen Höhenwinden feuchte Luft zur Alpennordseite. Die inneralpinen Regionen und insbesondere die Alpensüdseite bleiben im Schutz der Alpen wetterbegünstigt.

Frontenkarte

Heute, Dienstag

Heute Abend meist heiter, in der Nacht rascher Aufzug von hoher und mittelhoher Bewölkung.

Mittwoch

Morgen Mittwoch zunächst ein paar Wolkenfelder, vor allem im Engadin, sonst sonniges Wetter.

Temperatur in den Niederungen am frühen Morgen bei 5 bis 8 und am Nachmittag bei 16 Grad. Höchstwerte im Oberengadin 8 Grad.

In den Bergen schwacher, am Alpenhauptkamm teils mässiger Westwind. Temperatur auf 2000 Metern auf +3 Grad steigend.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

--

Donnerstag

Am Donnerstag den Alpen entlang ausgedehnte Wolkenfelder, sonst auf der Alpensüdseite recht sonnig. Im Engadin oft bewölkt und schwacher Niederschlag. Schneefallgrenze um 1800 Meter.

Tiefsttemperatur in den Niederungen bei 5 bis 8, Höchstewerte um 16, im Oberengadin bei 7 Grad.

In den Bergen mässiger bis starker Nordwestwind. Temperatur auf 2000 Meter um +3 Grad.

Zusätzliche Angaben für die Alpen

--

Freitag

Am Freitag meist sonnig, den Alpen entlang und vor allem im Engadin anfangs ausgedehnte Wolkenfelder. Vor allem in den Bergen markant wärmter. 18 Grad.

Samstag

Am Samstag meist sonnig und in den Bergen sehr mild. 19 Grad.

Sonntag

Am Sonntag recht sonnig. 17 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Montag ausgedehnte Bewölkung und speziell den Alpen entlang aus Norden wenig Niederschlag möglich. Sonst teilweise sonnig.

Am Dienstag sehr unsichere Entwicklung, wahrscheinlich ausgedehnte Bewölkung und vor allem den Alpen entlang etwas Niederschlag.

Mögliche Entwicklung ab Mittwoch, 4. November bis Dienstag, 10. November 2020

Kräftiges Hochdruckgebiet erstreckt sich vom Atlantik bis Mitteleuropa, damit sonniges Wetter. Temperatur der jahreszeit entsprechend.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. Keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffiert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 27. Oktober 2020 03:09 Uhr
Nächste Information: letzte Information


Ende starker Schneefall zwischen dem Oberwallis und Graubünden 

Das Warnereignis ist abgeschlossen. 

Wetter  (Stand: 27.10.2020, 03:09 Uhr)

Aktuelle Situation

Die zu einem Tief mit Zentrum über dem Nordmeeer gehörende Kaltfront zieht allmählich Richtung Osten ab.

Insgesamt sind von Sonntagabend bis Dienstag in der Früh vom Oberwallis über die Gotthardregion bis zu den Glarner Alpen sowie in Nord- und Mittelbünden 20 bis 50, lokal bis 70 mm Niederschlag (Wasseräquivalent) gefallen. Die Schneefallgrenze lag anfangs bei rund 2000 bis 2300 Metern und sank mit dem Eintreffen der Kaltfront rasch gegen 1500 bis 1000 Meter, in intensiven Niederschlägen sogar auf 800 bis 500 Meter ab. Auf einer Referenzhöhe von 2000 Metern fielen durchschnittlich 30 bis 50 cm Neuschnee.

In den südlichen Alpen ist mit 60 bis 100 mm grundsätzlich mehr Niederschlag (Wassäquivalent) gefallen als auf der Alpennordseite. Weil die Schneefallgrenze jedoch deutlich länger auf über 2000 Meter verharrte, fielen auf der Referenzhöhe von 2000 Metern die Neuschneemengen deutlich geringer aus als im Norden. 

Prognose

In der Nacht zum Dienstag lassen die Niedeschläge aus Westen nach und es erfolgt eine Wetterberuhigung. Bis Dienstagmorgen sind in den Ostalpen noch rund 1 bis 10 cm Neuschnee oberhalb 1000 Meter zu erwarten. In den nächsten Tagen werden am Alpennordhang nochmals einige Niederschläge fallen. Die Mengen sind aber deutlich geringer und die Schneefallgrenze dürfte wieder etwas ansteigen.

Niederschlag

Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

In der Regel findet man intensive Gewitter in den roten oder violetten Regionen, Hagel in den violetten Regionen.

mm/h Intensität

60 stark

40

20

10 mässig

6

4

2

1 schwach

0.2


Niederschlagstyp

Schnee & Schneeregen

Vereisender Regen

Temperatur

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Messung:  ,  
Aktualisiert am:

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Samstagmorgen:

Aktualisiert am Freitag, 01. Mai 2020, 11:21 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, Die Strassenzustandsprognose von MeteoSchweiz wird jeweils nur zwischen 1. November - 30. April erstellt. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

Westschweiz und Wallis

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, Die Strassenzustandsprognose von MeteoSchweiz wird jeweils nur zwischen 1. November - 30. April erstellt. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

Alpensüdseite und Engadin

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, Die Strassenzustandsprognose von MeteoSchweiz wird jeweils nur zwischen 1. November - 30. April erstellt. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme.

UV-Index

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

1
2
schwach Kein Schutz erforderlich
3
4
5
mittel Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

6
7
hoch Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

8
9
10
sehr hoch Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

11
extrem Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

Pollen-Prognose

Prognose von Donnerstag, 1. Oktober 2020 bis Sonntag, 10. Januar 2021

Die Pollensaison 2020 ist im Wesentlichen zu Ende und die tägliche Verbreitung wird bis zum Januar 2021 eingestellt. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Zeit und freuen uns, Sie ab dem Januar 2021 wieder mit der Pollenprognose zu bedienen.

Prognose für wichtige Pollenarten Info

Ausserhalb Blühsaison

  • Erle: Blühzeitraum Januar/Februar bis März
  • Birke: Blühzeitraum Mitte März bis Mai
  • Gräser: Blühzeitraum Mai bis Juli
  • Ambrosia: Blühzeitraum August bis September

Prognose zuletzt aktualisiert::  ,  
Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

sehr stark

stark

mässig

schwach

keine

Weiterführende Informationen

Polleninformationen

Der Pollenflug wird von Wetter und Klima beeinflusst. MeteoSchweiz analysiert den Pollenflug, zeigt Veränderungen auf, erstellt Pollenkalender und...

Pollenmessnetz

MeteoSchweiz betreibt ein Pollenmessnetz mit 14 Stationen in der Schweiz. Die eingesetzten Pollenfallen liefern wichtige Informationen für...

Pollenprognose mit COSMO

Pollenprognosen werden als Text und auf Karten zur Verfügung gestellt. Die Karten werden täglich aktualisiert und basieren auf dem Modell COSMO. Je...

Altweibersommer

Der Altweibersommer, die willkommene Schönwetterphase im Herbst, gehört zu den bekanntesten Regelfällen im jährlichen Witterungsablauf.