Eine der extremsten Hitzewochen seit 150 Jahren

2. Juli 2015
Themen: Klima

Der Schweiz steht eine der extremsten Hitzewochen seit dem Messbeginn vor 150 Jahren bevor. Gemäss den aktuellen Prognosen wird vom 1. bis zum 7. Juli 2015 im Flachland der Alpennordseite eine durchschnittliche Tagesmaximum-Temperatur von 34 bis knapp 37 Grad erwartet (Abbildungen 1 und 2 im Text). Auf der Alpensüdseite sind es rund 33 Grad (Abbildungen 3 im Text).

Eine noch heissere Woche lieferte nur der August des Hitzesommers 2003, wobei damals der siebentägige Durchschnitt der Tagesmaximum-Temperatur in Genf und in Basel nur wenig höher lag. Eine ähnlich heisse Woche wie die aktuell erwarteten gab es auch im heissen Sommer 1947 gegen Ende Juli.

Kommentare (0)