Sonnig und teils sommerlich warm

16. Mai 2017
Themen: Wetter

Ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa sorgte heute für einen sonnigen und vereinzelt sommerlich warmen Maitag. Auf der Alpennordseite wurde an einzelnen Stationen der erste Sommertag des Jahres verzeichnet.

Heuwetter in Oberdürnten. Foto: M. Kasper
Heuwetter in Oberdürnten. Foto: M. Kasper

Unter dem Höhenrücken

Die Schweiz liegt am Südrand eines Hochdruckgebiets mit Zentrum über der Ostsee. In der Höhe hat sich der gestern erwähnte Höhenrücken weiter aufgebaut. Durch die Subsidenz (grossräumiges Absinken der Luftmassen) wurden gestern Abend die Quellwolken zunehmend aufgelöst und somit war es heute Morgen nach einer meist klaren Nacht teilweise relativ frisch. Die Tiefstwerte lagen in der Deutschschweiz zwischen 6 und 8 Grad, in der Genferseeregion war es am Morgen früh mit bis zu 13 Grad deutlich wärmer. Auch im Süden wurden mit 9 bis 13 Grad höhere Tiefstwerte registriert.

Warmfront über Nordeuropa sorgt für Schleierwolken

Ein Tiefdruckgebiet mit Zentrum bei Island steuerte heute eine Warmfront über Nordeuropa hinweg. Mit der nördlichen Höhenströmung gelangten zeitweise auch einige hohe Wolkenfelder zur Schweiz. Abgesehen von diesen hohen Wolkenfeldern, war es heute in der ganzen Schweiz sonnig und warm. Einzig über den Bergen bildeten sich im Laufe des Nachmittags ein paar harmlose Quellwolken. Im Flachland kam im Tagesverlauf eine schwache Bisenströmung auf, während in den Bergen ein schwacher Nord- bis Nordostwind wehte.

Für die Skitourengruppe ging es heute von der Tierberglihütte auf das Sustenhorn. Unsere Kollegen haben nicht nur das schöne Wetter, sondern auch die super Schneeverhältnisse genossen. Gipfelvideo vom Sustenhorn auf 3503 m ü.M. Video: D. Gerstgrasser

Auf der Alpennordseite vereinzelt ein erster Sommertag

Die Temperaturen erreichten bis am Nachmittag auf der Alpennordseite vereinzelt ein erstes Mal die 25-Gradmarke, was einem Sommertag entspricht. So verzeichneten die Stationen Basel und Würenlingen mit jeweils 25.8 sowie die Station Beznau mit 25.0 Grad einen Sommertag. Im restlichen Flachland lagen die Höchstwerte zwischen 22 und knapp 25 Grad. Morgen Mittwoch dürfte die 25-Gradmarke dann verbreitet überschritten werden. Der heutige Tageshöchstwert wurde mit 28 Grad in Visp gemessen. Auf der Alpensüdseite hat der Nordwind nachgelassen und somit wurden heute nicht mehr ganz so hohe Werte wie gestern registriert, aber mit bis zu 26 Grad in den Niederungen wurde im Tessin erneut ein Sommertag verzeichnet.

Kommentare (0)