Inhaltsbereich

Klimabulletin Juni 2020

Themen Klima > Klimabulletin Monat
Autoren MeteoSchweiz
Ausgabe Juni 2020
Jahr 2020

Die Monatstemperatur im Juni 2020 lag im landesweiten langjährigen Durchschnitt. Die ersten zwei Drittel des Monats waren kühler und vielerorts deutlich nasser als die Norm 1981−2010. Regional gab es markante Unterschiede in den Niederschlagsmengen. Im Wallis, im Engadin und im Südtessin wurden stellenweise mehr als 160% des Normniederschlags registriert. Davon fiel ein Grossteil in den ersten 20 Tagen des Monats. Am Bodensee und in der Südwestschweiz lagen die Niederschläge erneut unter der Norm, nachdem schon die vorangegangenen Frühlingsmonate zu trocken ausfielen. Zum Monatsende zeigte sich der Hochsommer.

Das monatliche Klimabulletin der MeteoSchweiz erscheint kurz vor Monatsende in einer provisorischen Version als MeteoSchweiz-Blogartikel. In den ersten Tagen des Folgemonats wird die definitive Version mit ergänztem Inhalt ersetzt.