Inhaltsbereich

Klimabulletin Frühling 2021

Themen Klima > Klimabulletin Saison
Autoren MeteoSchweiz
Ausgabe Frühling 2021
Jahr 2021

Die Schweiz erlebte den kältesten Frühling seit über 30 Jahren mit einem landesweiten Mittel von 1,1 °C unter der Norm 1981−2010. Kalt zeigten sich die Monate April und Mai. Nach den zwei niederschlagsarmen Monaten März und April erhielten im Mai die meisten Gebiete der Schweiz, mit Ausnahme der Alpensüdseite, reichlich Niederschlag. Die Alpensüdseite registrierte regional den viert- oder fünftsonnigsten Frühling in den letzten 60 Jahren.

Das saisonale Klimabulletin der MeteoSchweiz erscheint kurz vor Monatsende in einer provisorischen Version als MeteoSchweiz-Blogartikel. In den ersten Tagen des Folgemonats wird die definitive Version mit ergänztem Inhalt ersetzt.