Inhaltsbereich

Christof Appenzeller zum Direktor von MeteoSchweiz ernannt

Publikationsdatum 7. September 2022
Themen Über uns
Newstyp Medienmitteilung

An seiner Sitzung vom 7. September 2022 hat der Bundesrat Christof Appenzeller zum Direktor des Bundesamtes für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz ernannt. Er übernimmt die Nachfolge von Peter Binder, der Ende Jahr in Pension geht. Christof Appenzeller tritt sein Amt am 1. Januar 2023 an.

Christof Appenzeller ist seit 1999 in verschiedenen Funktionen bei MeteoSchweiz tätig. Seit 2014 ist er Mitglieder der Geschäftsleitung und leitet den Geschäftsbereich Analyse und Prognose. In dieser Funktion ist er unter anderem zuständig für die Wetterdienste und die Wetterwarnungen in allen Sprachregionen, für die Entwicklung und den Betrieb des Wettervorhersagemodells, sowie für den Klimadienst, mit dem Klimamonitoring und den Klimaszenarien für die Schweiz.

Christof Appenzeller hat an der ETH Zürich Naturwissenschaften (umweltphysikalische Richtung) studiert, danach ein Doktorat abgeschlossen und habilitiert. Er arbeitete an der University of Washington in Seattle und an der Universität Bern. Seit 2012 ist er Titularprofessor an der ETH Zürich. Er besitzt langjährige Führungserfahrung und war massgeblich beteiligt an der strategischen Neuausrichtung von MeteoSchweiz.

Christof Appenzeller vertritt MeteoSchweiz in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien, zum Beispiel im Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (ECMWF), als Mitglied der Schweizer Delegation im Kongress der Weltorganisation für Meteorologie (WMO), in EUMETNET, einem Zusammenschluss von 31 europäischen nationalen Wetterdiensten. Er hatte eine zentrale Rolle im Aufbau des National Centre for Climate Services (NCCS) des Bundes und dem Centre for Climate System Modeling der ETH Zürich.

Christof Appenzeller übernimmt die Nachfolge von Peter Binder, der Ende Jahr in Pension geht. Er wird sein Amt am 1. Januar 2023 antreten. Bundesrat Alain Berset dankt Peter Binder für seine Arbeit als Direktor von MeteoSchweiz in den vergangenen neun Jahren sowie für sein grosses Engagement in der Weiterentwicklung des Bundesamts als kritische Infrastruktur für meteorologische und klimatologische Dienstleistungen.

Weitere Informationen

Kommunikation EDI

Telefon +41 58 462 85 79

media@gs-edi.admin.ch