Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 05. März 2015
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSamstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSonntag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMontag Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
teilweise sonnig-2°C | 4°Cteilweise sonnig-4°C | 3°Cziemlich sonnig-3°C | 7°Cteilweise sonnig-3°C | 9°Cziemlich sonnig-2°C | 11°Cteilweise sonnig0°C | 11°C
Westschweiz
teilweise sonnig-1°C | 5°Csonnig-3°C | 7°Cziemlich sonnig-3°C | 7°Cziemlich sonnig-1°C | 9°Cziemlich sonnig0°C | 10°Cziemlich sonnig1°C | 10°C
Alpensüdseite
sonnig6°C | 12°Csonnig4°C | 15°Czeitweise hohe Wolkenfelder3°C | 13°Czeitweise hohe Wolkenfelder2°C | 14°Cziemlich sonnig3°C | 13°Cziemlich sonnig3°C | 14°C
Zuverlässigkeit
90%90%90%90%80%70%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 05. März 2015, 10:26 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Donnerstag, 05. März 2015, 09:48 Uhr

Allgemeine Lage

Mit einer stürmischen nördlichen bis nordöstlichen Höhenströmung fliesst heute mässig feuchte Polarluft zu den Alpen, wo sie gestaut wird. Auf der Alpensüdseite hat sich eine stürmische Nordföhnlage eingestellt. In der zweiten Tageshälfte weitet sich ein starkes Hoch von Frankreich her weiter zur Schweiz aus. Es sorgt in der Folge auch am Alpennordhang für eine Abtrocknung.

Heute, Donnerstag

Heute in den Voralpen und Alpen oft stark bewölkt und zeitweise Schneeschauer, inneralpin ein paar Aufhellungen. Im Flachland meist trocken und bei veränderlicher Bewölkung teilweise sonnig, vor allem gegen Westen hin. In der kommenden Nacht wieder Bewölkungszunahme. Höchsttemperatur 3 bis 6 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe um -10 Grad. In den Bergen starker bis stürmischer Nord- bis Nordostwind, insbesondere in den Hochalpen. Im Flachland zeitweise mässiger Wind aus nördlichen Richtungen.

Freitag

Am Freitag am Morgen teils bewölkt und im Osten noch etwas Schnee möglich, im Tagesverlauf aus Westen zunehmend sonnig. Tiefsttemperatur -1 bis -3 Grad, am Nachmittag 5 bis 8 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe auf etwa -5 Grad steigend. In den Bergen noch mässiger bis starker Nord- bis Nordostwind, im Flachland schwache bis mässige Bise.

Samstag

Am Samstag trotz hoher Wolkenfelder meist sonnig, auf der Alpennordseite am Vormittag lokale Hochnebelfelder. Mit Bise 6 bis 9 Grad.

Sonntag

Am Sonntag trotz hoher Wolkenfelder meist sonniges Wetter. Am Vormittag auf der Alpennordseite lokale Hochnebelfelder. Mit Bise 7 bis 10 Grad.

Montag

Am Montag meist sonnig, gegen Osten hin hohe Wolkenfelder. Am Vormittag auf der Alpennordseite lokale Hochnebelfelder. 8 bis 12 Grad.

Dienstag

Am Dienstag recht sonniges Wetter. Am Vormittag im Mittelland lokale Nebelfelder möglich. Um 11 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Mittwoch trotz Wolkenfelder recht sonnig. Tagsüber mild. Am Donnerstag recht sonnig, zeitweise dichtere Wolkenfelder. Tagsüber mild.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 12.03 bis Mittwoch, 18.03

Mit Bisentendenz zum grossen Teil hochdruckbestimmtes und mindestens teilweise sonniges Wetter. Temperaturen um die Jahreszeit übliche Norm.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Donnerstag, 05. März 2015, 09:48 Uhr

Allgemeine Lage

Mit einer stürmischen nördlichen bis nordöstlichen Höhenströmung fliesst heute mässig feuchte Polarluft zu den Alpen, wo sie gestaut wird. Auf der Alpensüdseite hat sich eine stürmische Nordföhnlage eingestellt. In der zweiten Tageshälfte weitet sich ein starkes Hoch von Frankreich her weiter zur Schweiz aus. Es sorgt in der Folge auch am Alpennordhang für eine Abtrocknung.

Heute, Donnerstag

Heute in der Ajoie und am Juranordfuss oft bewölkt aber trocken. Im Mittelland und in den Voralpen teils sonnig, längs der Voralpen noch vermehrt bewölkt und letzte Schneeflocken möglich. Vom Genferseegebiet bis zum Wallis meist sonnig. Höchsttemperatur 4 bis 9 Grad, in 2000 Metern -9 Grad. In den Bergen starker bis stürmischer Nord- bis Nordostwind, vor allem in den Hochalpen. Im Mittelland mässige, im westlichen Genferseebecken starke Bise mit stürmischen Böen.

Freitag

Morgen meist sonnig, über dem Mittelland anfangs ein paar tiefe Wolkenfelder. Tiefsttemperatur -3 bis +1 Grad, Höchstwert 6 bis 9, im Wallis bis 11 Grad. In 2000 Metern allmählich gegen 0 Grad steigend. In den Bergen noch starker Nordostwind, vor allem in den Hochalpen, im Tagesverlauf nachlassend. Im Mittelland mässige Bise.

Samstag

Am Samstag trotz hoher Wolkenfelder meist sonnig. Über dem Mittelland am Vormittag einzelne Hochnebelfelder möglich. Mit Bise 7 bis 9, im Wallis bis 11 Grad.

Sonntag

Am Sonntag trotz hoher Wolkenfelder meist sonnig. Über dem Mittelland am Vormittag einzelne Hochnebelfelder. Mit Bise 8 bis 10, im Wallis bis 12 Grad.

Montag

Am Montag trotz hoher Wolkenfelder meist sonnig. Über dem Mittelland am Vormittag einzelne Hochnebelfelder. Mit nachlassender Bise 10 bis 12, im Wallis bis 14 Grad.

Dienstag

Am Dienstag meist sonnig. Im Mitteland am Morgen lokale Nebelfelder. 10 bis 12, im Wallis bis 14 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Mittwoch ziemlich sonnig. Im Mittelland am Morgen lokale Nebelfelder. Am Donnerstag ziemlich sonnig. Im Mittelland am Morgen lokale Nebelfelder.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 12.03 bis Mittwoch, 18.03

Mit Bisentendenz hochdruckbestimmtes und recht sonniges Wetter. Über dem Flachland vor allem am Vormittag jeweils Hochnebelfelder. Temperaturen um die Jahreszeit übliche Norm.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Donnerstag, 05. März 2015, 09:48 Uhr

Allgemeine Lage

Mit einer stürmischen nördlichen bis nordöstlichen Höhenströmung fliesst heute mässig feuchte Polarluft zu den Alpen, wo sie gestaut wird. Auf der Alpensüdseite hat sich eine stürmische Nordföhnlage eingestellt. In der zweiten Tageshälfte weitet sich ein starkes Hoch von Frankreich her weiter zur Schweiz aus. Es sorgt in der Folge auch am Alpennordhang für eine Abtrocknung.

Heute, Donnerstag

Heute längs der Alpen zeitweise bewölkt und vor allem im Engadin ein paar Schneeflocken. Weiter südlich sonnig mit böigem Nordwind. Höchsttemperatur um 12 Grad. In 2000 Metern -8 Grad. Stürmischer Nordwind bis in die Niederungen.

Freitag

Morgen sonnig und weniger starker Nordwind. Tiefsttemperatur um 4, Höchstwert um 15 Grad, im Oberengadin um 2 Grad. In 2000 Metern -3 Grad. In den Bergen noch starker Nordwind.

Samstag

Am Samstag sonnig mit Schleierwolken. Um 14 Grad.

Sonntag

Am Sonntag sonnig mit Schleierwolken. Um 14 Grad.

Montag

Am Montag meist sonnig. Um 13 Grad.

Dienstag

Am Dienstag meist sonnig. Um 14 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Mittwoch meist sonnig. Am Donnerstag meist sonnig.

Mögliche Entwicklung ab Donnerstag, 12.03 bis Mittwoch, 18.03

Mit schwachen nordöstlichen Winden meist sonniges Wetter. Temperaturen um die Jahreszeit übliche Norm.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffriert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Lokalprognose Zürich

In den nächsten 24 Stunden

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Mittwoch, 4. März 2015 11:30 Uhr
Nächste Information: voraussichtlich Donnerstag, 5. März 2015 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Wind 3 Alpensüdseite, südliches Wallis 04.03.15, 21 Uhr 06.03.15, 12 Uhr

Stürmische Winde

Stürmische Winde auf der Alpensüdseite

Wind

Aktuelle Situation

Eine stürmische Nordströmung sorgt nördlich der Alpen für eine Stau- und südlich davon für eine Föhnlage.

Prognose

Von Mittwochabend bis Freitagvormittag werden in den Alpen des südlichen Wallis, des Tessins, des Misox, des Bergells und Puschlavs stürmische Winde mit Böenspitzen zwischen 130 und 160 km/h erwartet. Gleichzeitig wird auf der Alpensüdseite mit einem Föhnsturm gerechnet, die Böenspitzen dürften 90 bis 110 km/h betragen. Die intensivste Phase wird am Donnerstag um die Mittagszeit erwartet.

Niederschlag (Radar)

Intensität

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

mm/h Intensität

60

40 stark

20

10 mässig

6

4

2 schwach

1

0.2

Niederschlagstyp

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Regen Schneeregen Schnee Vereisender Regen

Temperatur

Messung:    
Aktualisiert am:  

Wind

Wind (10m über Boden)

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Höhenwind (2000m)

Messung:    
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Bewölkung

Messung:    
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Freitag morgen:

Aktualisiert am Donnerstag, 05. März 2015, 10:12 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Die Strassen sind im Flachland meist trocken. Den Voralpen und Alpen entlang muss oberhalb von rund 800 m lokal mit Schneeglätte gerechnet werden. An schattigen und windgeschützten Lagen ist während der kommenden Nacht zudem Eisglätte durch überfrierendes Schmelzwasser möglich.

Westschweiz und Wallis:

Im Allgemeinen trockene Strassen. Im Genferseegebiet starke, zeitweise stürmische Bise.

Alpensüdseite und Engadin:

Trockene Strassen.

Schnee und Lawinen

Mit den Sportferien bekommt der Schnee für viele eine wichtige Bedeutung: Liegt genügend Schnee in meinem Ferienort? Wie hoch ist die Lawinengefahr? Diese Angaben finden Sie auf vielen Kanälen, nicht aber Hintergrundinformationen. Diese hat MeteoSchweiz auf einer Seite zusammengefasst.

Klimabulletins

Die Klimabulletins informieren ausführlich über den Witterungsverlauf. Sie erscheinen kurz vor Ende der Berichtsperiode in einer provisorischen Version als MeteoSchweiz-Blogartikel. In den ersten Tagen der Folgeperiode werden die definitiven Klimabulletins mit ergänztem Inhalt als PDF publiziert.

Modernisierung des Wetterradarnetzes

«Radar» ist der mit Abstand am meisten eingegebene Suchbegriff auf der Website von MeteoSchweiz. Hinter den farbigen Wetterradarbildern verbirgt sich ein Netz hochmoderner Radaranlagen. Sie liefern vollautomatisch 24 Stunden am Tag zuverlässige Informationen über den Niederschlag in der Schweiz.