Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 28. Mai 2017
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertMontag Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMittwoch Tageshöchstwert | TagestiefstwertDonnerstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
sonnig12°C | 33°CAufhellungen, leicht gewitterhaft14°C | 31°Cteilweise sonnig14°C | 29°Cwechselnd bewölkt14°C | 26°Cteilweise bewölkt, einzelne Regenschauer12°C | 24°Cteilweise bewölkt, einzelne Regenschauer12°C | 25°C
Westschweiz
sonnig14°C | 31°Cziemlich sonnig14°C | 30°Cteilweise sonnig16°C | 28°Cteilweise bewölkt, einzelne Regenschauer14°C | 26°Cteilweise bewölkt, einzelne Regenschauer14°C | 25°Cteilweise bewölkt, einzelne Regenschauer12°C | 25°C
Alpensüdseite
ziemlich sonnig17°C | 29°Cziemlich sonnig17°C | 29°CAufhellungen, leicht gewitterhaft17°C | 29°CAufhellungen, leicht gewitterhaft17°C | 28°CAufhellungen, leicht gewitterhaft16°C | 27°Cteilweise bewölkt, einzelne Regenschauer16°C | 26°C
Zuverlässigkeit
90%90%70%40%60%60%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 28. Mai 2017, 09:55 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Sonntag, 28. Mai 2017, 09:36 Uhr

Allgemeine Lage

Das wetterbestimmende Hoch hat seinen Kern über der Slowakei und bleibt dort praktisch stationär. Über Westeuropa und dem Alpenraum ist die Druckverteilung flach. Die Luft über der Schweiz wird von Südwesten her allmählich etwas angefeuchtet und instabiler. Die Gewitterneigung nimmt damit in den nächsten Tagen langsam zu.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute vorwiegend sonnig. Im Tagesverlauf über den Bergen Bildung von grösseren Quellwolken und am Nachmittag und Abend einzelne Hitzegewitter mit lokal kräftigen Schauern, teils auch Hagel möglich. Schwerpunkt der Gewitter im Berner Oberland und in Juranähe, in den östlichen Voralpen und Alpen geringes Gewitterrisiko. Temperatur am Nachmittag bei 28 bis 32 Grad. Nullgradgrenze in 4000 Metern Höhe. Allgemein schwachwindig, in Gewitternähe kräftige Böen möglich.

Montag

Am Montag meist sonnig. Im Tagesverlauf in den Bergen grössere Quellwolken und in der zweiten Tageshälfte in den Alpen und in Juranähe einige, teils kräftige Schauer oder Gewitter. Am Abend und in der ersten Nachthälfte auch im Flachland lokale Gewitter möglich. Temperatur am frühen Morgen zwischen 13 und 18 Grad, Höchsttemperatur am Nachmittag bei 29 bis 32 Grad. Nullgradgrenze in 4000 Metern Höhe. Allgemein schwachwindig, in Gewitternähe Sturmböen möglich.

Dienstag

Am Dienstag ziemlich sonnig, im Laufe des Tages vermehrt Quellwolken und einige Schauer oder Gewitter mit Schwerpunkt den Voralpen entlang und im Jura. Um 28 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch teilweise sonnig, zeitweise einige Schauer oder Gewitter. Um 26 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag teilweise sonnig, im Tagesverlauf einige Schauer oder Gewitter mit Schwerpunkt in den Bergen. Um 25 Grad.

Freitag

Am Freitag weiterhin teilweise sonnig, im Tagesverlauf besonders in den Bergen einige Schauer oder Gewitter. Um 25 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag zeitweise sonnig und weiterhin erhöhte Schauer und Gewitterneigung. Am Pfingstsonntag veränderlich und einige Schauer, zum Teil auch Gewitter.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 4. Juni bis Samstag, 10. Juni 2017

Flache Druckverteilung mit instabiler Luftmasse über Zentraleuropa. Teilweise sonnig, dabei besonders in der zweiten Tageshälfte sowie in den Bergen jeweils Entwicklung von grösseren Quellwolken und einigen Schauern oder Gewittern. Temperatur dem jahreszeitlichen Mittel entsprechend.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Sonntag, 28. Mai 2017, 09:36 Uhr

Allgemeine Lage

Das wetterbestimmende Hoch hat seinen Kern über der Slowakei und bleibt dort praktisch stationär. Über Westeuropa und dem Alpenraum ist die Druckverteilung flach. Die Luft über der Schweiz wird von Südwesten her allmählich etwas angefeuchtet und instabiler. Die Gewitterneigung nimmt damit in den nächsten Tagen langsam zu.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute sonnig und heiss. In den Bergen in der zweiten Tageshälfte grössere Quellwolken und lokale Schauer oder Gewitter. Im Flachland weiterhin meist sonnig. Höchsttemperatur um 30 Grad. Nullgradgrenze in 3800 Metern Höhe. Im Allgemeinen schwachwindig, in den Alpen tagsüber mässige Talwinde.

Montag

Am Montag sonnig und heiss. Im Tagesverlauf in den Bergen wiederum grössere Quellwoken und in der zweiten Tageshälfte einige Schauer oder Gewitter. Im Flachland weiterhin meist sonnig. Temperatur am frühen Morgen um 14 Grad, Höchsttemperatur am Nachmittag bei 31 Grad. Nullgradgrenze in 3900 Metern Höhe. Im Allgemeinen schwachwindig, in den Alpen tagsüber mässige Talwinde.

Dienstag

Am Dienstag am Morgen noch recht sonnig trotz einigen Wolkenfeldern. Im Tagesverlauf vermehrt Quellwolken und am Nachmittag besonders in den Bergen einige Schauer oder Gewitter. Um 29 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch recht sonnig trotz einigen Wolkenfeldern. Im Tagesverlauf vermehrt Quellwolken. Am Nachmittag und am Abend in den Bergen zeitweise Schauer oder Gewitter, teils auch ins Flachland übergreifend. Um 27 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag teilweise, im Wallis recht sonnig. Im Laufe des Tages einige Schauer oder Gewitter mit Schwerpunkt in den Bergen. 25 bis 28 Grad.

Freitag

Am Freitag recht sonnig. In der zweiten Tageshälfte vermehrt Quellwolken und einige Schauer oder Gewitter. 25 bis 28 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag recht sonnig. Im Tagesverlauf einige Schauer oder Gewitter, besonders über dem Jura und den Voralpen entlang. Am Pfingstsonntag teilweise sonnig und einige Schauer oder Gewitter.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 4. Juni bis Samstag, 10. Juni 2017

Flache Druckverteilung mit instabiler Luftmasse über Zentraleuropa. Teilweise sonnig, dabei besonders in der zweiten Tageshälfte sowie in den Bergen jeweils Entwicklung von grösseren Quellwolken und einigen Schauern oder Gewittern. Temperatur dem jahreszeitlichen Mittel entsprechend.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Sonntag, 28. Mai 2017, 09:36 Uhr

Allgemeine Lage

Das wetterbestimmende Hoch hat seinen Kern über der Slowakei und bleibt dort praktisch stationär. Über Westeuropa und dem Alpenraum ist die Druckverteilung flach. Die Luft über der Schweiz wird von Südwesten her allmählich etwas angefeuchtet und instabiler. Die Gewitterneigung nimmt damit in den nächsten Tagen langsam zu.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute Vormittag im Mittel- und Südtessin teils noch bewölkt, sonst im Allgemeinen sonnig. Am Nachmittag über den Bergen ein paar Quellwolken und isolierte abendliche Schauer nicht ausgeschlossen. Höchsttemperatur am Nachmittag bei 28, im Oberengadin bei 21 Grad. Nullgradgrenze in 4000 Metern Höhe. Allgemein schwachwindig.

Montag

Am Montag im Mittel- und Südtessin tiefe Wolkenfelder, sonst im Allgemeinen sonnig. Am Nachmittag Bildung von Quellwolken und gegen Abend in den Bergen isolierte Schauer. Tiefsttemperatur am frühen Morgen um 18, Höchsttemperatur am Nachmittag bei 29 Grad, im Oberengadin bei 20 Grad. Nullgradgrenze in 3800 Metern Höhe. Allgemein schwachwindig.

Dienstag

Am Dienstag ziemlich sonnig. In der zweiten Tageshälfte Tendenz zu Schauern oder Gewittern, besonders in den Bergen. Um 29 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch ziemlich sonnig. In der zweiten Tageshälfte einzelne Schauer oder Gewitter, besonders in den Bergen. Um 28 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag ziemlich sonnig. In der zweiten Tageshälfte leichte Tendenz zu isolierten Schauern, besonders in den Bergen. Um 27 Grad.

Freitag

Am Freitag nur noch teilweise sonnig, vor allem in den Alpen einige Schauer oder Gewitter. Um 26 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Samstag ziemlich sonnig. In den Bergen gegen Abend einzelne Schauer. Am Pfingstsonntag nur teilweise sonnig und vor allem in den Alpen einige Schauer.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 4. Juni bis Samstag, 10. Juni 2017

Flache Druckverteilung mit instabiler Luftmasse über Zentraleuropa. Teilweise sonnig, dabei besonders in der zweiten Tageshälfte sowie in den Bergen jeweils Entwicklung von grösseren Quellwolken und einigen Schauern oder Gewittern. Temperaturen über dem jahreszeitlichen Mittel.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. Keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffiert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Lokale Warnungen / lokale Gefahren Zürich

In den nächsten 24 Stunden

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Zurzeit ist kein Naturgefahrenbulletin publiziert. Die umfassende und aktuelle Naturgefahrensituation ist unter www.naturgefahren.ch dargestellt. Die Gefahrenkarte von MeteoSchweiz befindet sich hier.

Niederschlag (Radar)

Intensität

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

mm/h Intensität

60

40 stark

20

10 mässig

6

4

2 schwach

1

0.2

Niederschlagstyp

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Regen

Schneeregen

Schnee

Vereisender Regen

Temperatur

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Wind (10m über Boden)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Höhenwind (2000m)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Dienstagmorgen:

Aktualisiert am Montag, 01. Mai 2017, 09:48 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Die Strassenwetter-Saison 2016/17 ist beendet. Sie finden an dieser Stelle ab dem 1. November 2017 wieder mehrmals täglich aufdatierte Prognosen.

Westschweiz und Wallis:

Die Strassenwetter-Saison 2016/17 ist beendet. Sie finden an dieser Stelle ab dem 1. November 2017 wieder mehrmals täglich aufdatierte Prognosen.

Alpensüdseite und Engadin:

Die Strassenwetter-Saison 2016/17 ist beendet. Sie finden an dieser Stelle ab dem 1. November 2017 wieder mehrmals täglich aufdatierte Prognosen.

de

UV-Index

Legende

1
2
schwach Kein Schutz erforderlich
3
4
5
mittel Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

6
7
hoch Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

8
9
10
sehr hoch Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

11
extrem Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Pollen-Prognose

Ausserhalb Blühsaison

  • Erle: Blühzeitraum Januar/Februar bis März
  • Birke: Blühzeitraum Mitte März bis Mai
  • Gräser: Blühzeitraum Mai bis Juli
  • Ambrosia: Blühzeitraum August bis September
Prognose zuletzt aktualisiert:  

Wochenaussicht vom Mittwoch, 24. Mai 2017

Die Gräsersaison ist im vollen Gange, und diese Situation wird noch einige Wochen so bleiben. Das sonnige und warme Wetter, das bis Montag anhält, begünstigt hohe Konzentrationen von Gräserpollen in der gesamten Schweiz. Ab Dienstag dürfte es unbeständiger werden, und die Pollenmengen könnten sich zeitweilig verringern. In den Alpen und Voralpen blüht die Grünerle; die Pollenbelastung bleibt mässig. Diese Pollen gelangen bisweilen bis ins Flachland. Auf der Alpensüdseite finden sich zudem mittlere Konzentrationen von Erlenpollen, und zum Wochenende könnten erste Edelkastanienpollen in geringen Konzentrationen in der Luft sein.

Legende

sehr stark

stark

mässig

schwach

keine

Weiterführende Informationen

Flugwetterprognosen

MeteoSchweiz erstellt 24 Stunden, 356 Tage im Jahr am Flughafen Zürich sowie in Genf Flugwetterprognosen.

Die Eisheiligen

Aus der Erfahrung mit Frühjahrsfrösten entstand die Überlieferung der Eisheiligen. Dieser Witterungsregelfall lässt sich für die Schweiz nicht...

Wetterrad

Mit dem Wetterrad kann man auf spielerische Art selber herausfinden, wie sich das Wetter in den nächsten 12 bis 24 Stunden entwickelt.