Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 25. Juni 2017
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertMontag Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMittwoch Tageshöchstwert | TagestiefstwertDonnerstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
wechselnd bewölkt16°C | 27°Cziemlich sonnig13°C | 29°Cteilweise bewölkt, einige Regenschauer16°C | 28°Cwechselnd bewölkt, häufige Regenschauer16°C | 26°Cstark bewölkt, anhaltender Regen16°C | 19°CAufhellungen, einzelne Regenschauer13°C | 19°C
Westschweiz
Aufhellungen, leicht gewitterhaft17°C | 27°Cteilweise sonnig13°C | 28°Cziemlich sonnig16°C | 29°Cstark bewölkt, anhaltender Regen17°C | 24°Cbewölkt, einige Regenschauer15°C | 20°CAufhellungen, einzelne Regenschauer13°C | 20°C
Alpensüdseite
wechselnd bewölkt, häufige Regenschauer18°C | 29°CAufhellungen und gewitterhaft18°C | 28°CAufhellungen und gewitterhaft18°C | 27°Cstark bewölkt, stark gewitterhaft18°C | 25°CAufhellungen und gewitterhaft18°C | 24°Cteilweise bewölkt, einzelne Regenschauer15°C | 24°C
Zuverlässigkeit
90%90%60%50%40%40%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 25. Juni 2017, 06:25 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Sonntag, 25. Juni 2017, 04:47 Uhr

Allgemeine Lage

In den frühen Morgenstunden überquert eine Kaltfront die Schweiz von West nach Ost, dabei wird zunächst besonders die feuchtlabile Luft auf der Alpensüdseite aktiviert, und teilweise heftige Gewitter ausgelöst. Im Laufe des Vormittags zieht die Störung nach Osten ab, und ein Zwischenhoch sorgt für vorübergehende Stabilisierung.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute Sonntag zunächst noch bewölkt und einige Schauer, besonders in den zentralen und östlichen Voralpen und Alpen. Tagsüber Bewölkungsauflockerung und aus Westen Übergang zu recht sonnigem Wetter. Über den Bergen noch einige Quellwolken, aber nur geringe Schauerneigung. Temperatur am Nachmittag um 26 Grad. Nullgradgrenze um 3600 Meter. In den Bergen schwache bis mässige westliche Winde. Im Flachland zeitweise mässiger West- bis Nordwestwind.

Montag

Am Montag zunächst meist sonnig. In der zweiten Tageshälfte vor allem über den Voralpen und Alpen vermehrt und teils kräftige Schauer und Gewitter. Um 29 Grad.

Dienstag

Am Dienstag auf der Alpennordseite teilweise sonnig und nur geringe Schauerneigung. Über den Voralpen und Alpen wechselnd bewölkt und einige Schauer, lokal auch Gewitter. Um 28 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch veränderlich bewölkt und zeitweise Schauer. Am Vormittag in den östlichen Regionen mit Föhn wahrscheinlich noch meist trocken. Um 25, in den Föhntälern bis 28 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag veränderlich bis stark bewölkt und einige Schauer. Um 20 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Freitag veränderlich und zeitweise Schauer, besonders in den Alpen. Im Flachland auch längere sonnige Abschnitte. Um 20 Grad. Am Samstag veränderlich und zeitweise Schauer. Kühl.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 2. Juli bis Samstag, 8. Juli 2017

Im Allgemeinen Nordwestströmung mit Durchgang einiger Störungen, begleitet von kühler und feuchter Luft. Nur teilweise sonniges Wetter, dazwischen einigen Niederschläge. Temperaturen unter dem jahreszeitlichen Durchschnitt.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Sonntag, 25. Juni 2017, 04:47 Uhr

Allgemeine Lage

In den frühen Morgenstunden überquert eine Kaltfront die Schweiz von West nach Ost, dabei wird zunächst besonders die feuchtlabile Luft auf der Alpensüdseite aktiviert, und teilweise heftige Gewitter ausgelöst. Im Laufe des Vormittags zieht die Störung nach Osten ab, und ein Zwischenhoch sorgt für vorübergehende Stabilisierung.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute Sonntag zunächst zahlreiche Restwolken und zu Tagesbeginn noch letzte Schauer in den Alpen. Tagsüber aus Westen Übergang zu recht sonnigem Wetter. Über den Bergen Bildung von Quellwolken aber wahrscheinlich trocken. Temperatur am Nachmittag um 27, im Wallis bis 29 Grad. Nullgradgrenze in 4000 Metern Höhe. In den Bergen schwacher bis mässiger Nordwestwind. Im Flachland zeitweise schwacher bis mässiger Südwestwind.

Montag

Am Montag ziemlich sonnig. Gegen Abend aus Südwesten einige Schauer oder Gewitter wahrscheinlich, besonders in den Bergen. 29, im Wallis 32 Grad.

Dienstag

Am Dienstag recht sonnig trotz zeitweise vorüberziehenden Wolkenfeldern. Am Nachmittag einige Schauer, lokal auch Gewitter möglich, besonders in den Bergen. Am Abend zunehmende Gewitteraktivität auch im Flachland. Um 30 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch mit Föhntendenz zunächst noch einige Aufhellungen, besonders im Wallis. Tagsüber aus Westen aufkommender, teils gewittriger Niederschlag. Um 24, im Wallis bis 27 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag oft bewölkt und häufige Schauer, teilweise auch Gewitter. Um 20, im Wallis um 22 Grad.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Freitag wechselhaftes Wetter mit einigen Schauern. Um 20, im Wallis bis 22 Grad. Am Samstag wechselhaftes Wetter mit einigen Schauern. Kühl.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 2. Juli bis Samstag, 8. Juli 2017

Im Allgemeinen Nordwestströmung mit Durchgang einiger Störungen, begleitet von kühler und feuchter Luft. Nur teilweise sonniges Wetter, dazwischen einigen Niederschläge. Temperaturen unter dem jahreszeitlichen Durchschnitt.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Sonntag, 25. Juni 2017, 04:47 Uhr

Allgemeine Lage

In den frühen Morgenstunden überquert eine Kaltfront die Schweiz von West nach Ost, dabei wird zunächst besonders die feuchtlabile Luft auf der Alpensüdseite aktiviert, und teilweise heftige Gewitter ausgelöst. Im Laufe des Vormittags zieht die Störung nach Osten ab, und ein Zwischenhoch sorgt für vorübergehende Stabilisierung.

Frontenkarte

Heute, Sonntag

Heute Sonntag zunächst noch Gewitter, lokal auch heftige Gewitter, besonders auf der Alpensüdseite. Tagsüber Übergang zu ziemlich sonnigem Wetter und weniger schwül. Am Abend nur noch geringe Schauerneigung. Temperatur am Nachmittag um 29, im Oberengadin um 18 Grad. Nullgradgrenze in 4000 Metern Höhe. In den Bergen schwacher bis mässiger Westwind. In Gewitternähe Sturmböen.

Montag

Am Montag ziemlich sonnig. In der zweiten Tageshälfte Bewölkungszunahme und vermehrt Schauer oder Gewitter. Um 29 Grad.

Dienstag

Am Dienstag oft bewölkt und nur wenig Sonne und wiederholt Schauer oder Gewitter. Um 27 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch meist bewölkt und häufig Schauer oder Gewitter, lokal auch heftige. Um 25 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag veränderlich und noch letzte Schauer. Mit 23 Grad deutlich weniger warm.

Trend mit tiefer Prognosezuverlässigkeit:

Am Freitag Übergang zu teilweise sonnigem Wetter und abnehmende Schauerneigung. Kühler. Am Samstag ziemlich sonnig und wahrscheinlich trocken.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 2. Juli bis Samstag, 8. Juli 2017

Im Allgemeinen Nordwestströmung mit Durchgang einiger Störungen, begleitet von kühler und feuchter Luft. Ziemlich sonnig, nur wenige lokale Schauer, besonders längs der Alpen. Temperaturen unter dem jahreszeitlichen Durchschnitt.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. Keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffiert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Lokale Warnungen / lokale Gefahren Zürich

In den nächsten 24 Stunden

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 24. Juni 2017 18:00 Uhr
Nächste Information: letzte Information


Entwarnung der Hitzewelle für das Wallis und die Alpensüdseite

Ab Sonntag ist im Wallis und auf der Alpensüdseite wieder mit etwas tieferen Temperaturen zu rechnen, wodurch die Hitzewarnung aufgehoben wird.

Wetter

Aktuelle Situation

Am Samstagnachmittag stieg die Temperatur im Wallis und auf der Alpensüdseite nochmals auf 32 Grad. Dabei erreichte der Hitzeindex im Wallis Werte um 90, im Südtessin bis 98. Auf der Alpennordseite lagen die Tageshöchstwerte mit 24 bis 30 Grad weniger hoch.

Prognose

Die etwas weniger warme Luft, welche heute bereits auf der Alpennordseite spürbar war, erreicht in der Nacht auf Sonntag auch das Wallis und die Alpensüdseite. Dabei wird auch eine gewittrige Niederschlagszone über die Schweiz hinweg ziehen. Von Sonntag bis Dienstag sollte die Tageshöchsttemperatur zwischen 28 und 30 Grad liegen, wobei der Hitzeindex nicht mehr die Werte für eine Hitzewarnung erreicht.

 

Niederschlag (Radar)

Intensität

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

mm/h Intensität

60

40 stark

20

10 mässig

6

4

2 schwach

1

0.2

Niederschlagstyp

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Regen

Schneeregen

Schnee

Vereisender Regen

Temperatur

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Wind (10m über Boden)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Höhenwind (2000m)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Dienstagmorgen:

Aktualisiert am Montag, 01. Mai 2017, 09:53 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Die Strassenwetter-Saison 2016/17 ist beendet. Sie finden an dieser Stelle ab dem 1. November 2017 wieder mehrmals täglich aufdatierte Prognosen.

Westschweiz und Wallis:

Die Strassenwetter-Saison 2016/17 ist beendet. Sie finden an dieser Stelle ab dem 1. November 2017 wieder mehrmals täglich aufdatierte Prognosen.

Alpensüdseite und Engadin:

Die Strassenwetter-Saison 2016/17 ist beendet. Sie finden an dieser Stelle ab dem 1. November 2017 wieder mehrmals täglich aufdatierte Prognosen.

de

UV-Index

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

1
2
schwach Kein Schutz erforderlich
3
4
5
mittel Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

6
7
hoch Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

8
9
10
sehr hoch Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

11
extrem Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

Pollen-Prognose

Ausserhalb Blühsaison

  • Erle: Blühzeitraum Januar/Februar bis März
  • Birke: Blühzeitraum Mitte März bis Mai
  • Gräser: Blühzeitraum Mai bis Juli
  • Ambrosia: Blühzeitraum August bis September
Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

sehr stark

stark

mässig

schwach

keine

Wochenaussicht vom Mittwoch, 21. Juni

In den nächsten Tagen bleiben die Wetterbedingungen sehr günstig für die Ausbreitung der verschiedenen Pollen. Gräserpollen sind zwar rückläufig, erreichen aber im Flachland auf beiden Seiten der Alpen noch mässige bis starke Belastungswerte. In Höhenlagen zwischen 1000 und 1200 m finden sich Gräserpollen oft in hohen Konzentrationen. Daneben sind auch Wegerich-, Ampfer- und Brennnesselpollen in der Luft. Auf der Alpensüdseite sind weiterhin Edelkastanienpollen vorherrschend und erreichen hohe Konzentrationen.

Weiterführende Informationen

Pollenkalender und Pollenflug

MeteoSchweiz erstellt Pollenkalender und Grafiken der aktuellen Pollensaison für die Stationen des Pollenmessnetzes.

Pollenmessnetz

MeteoSchweiz betreibt ein Pollenmessnetz mit 14 Stationen in der Schweiz. Die eingesetzten Pollenfallen liefern wichtige Informationen für...

Pollenprognose mit COSMO

Das COMSO-ART Modell liefert je nach Jahreszeit die Prognose der Konzentration für die Erlen-, Birken-, Gräser- oder Ambrosiapollen.

Flugwetterprognosen

MeteoSchweiz erstellt 24 Stunden, 365 Tage im Jahr am Flughafen Zürich sowie in Genf Flugwetterprognosen.

Satellitenbilder

Wettersatelliten spielen in der Meteorologie eine zentrale Rolle. Sie zeigen rund um die Uhr die meteorologischen Vorgänge in der Atmosphäre an.

Wetterrad

Mit dem Wetterrad kann man auf spielerische Art selber herausfinden, wie sich das Wetter in den nächsten 12 bis 24 Stunden entwickelt.