Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 11. Dezember 2016
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertMontag Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMittwoch Tageshöchstwert | TagestiefstwertDonnerstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
Aufhellungen, einzelne Regenschauer-5°C | 6°Cteilweise sonnig1°C | 6°Cteilweise sonnig-2°C | 2°CHochnebel-2°C | 3°CNebel-2°C | 4°CHochnebel-4°C | 4°C
Westschweiz
Nebel-3°C | 2°Cteilweise sonnig-1°C | 5°Cbedeckt und trocken-3°C | 1°Cteilweise sonnig-2°C | 2°Cbedeckt und trocken-1°C | 2°CHochnebel-1°C | 3°C
Alpensüdseite
sonnig1°C | 10°Csonnig3°C | 10°Csonnig2°C | 8°Csonnig0°C | 7°Cziemlich sonnig1°C | 6°Cteilweise sonnig1°C | 5°C
Zuverlässigkeit
80%80%80%70%70%40%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 11. Dezember 2016, 00:25 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Samstag, 10. Dezember 2016, 16:33 Uhr

Allgemeine Lage

Ein umfangreiches Hochdruckgebiet, das sich von der Iberischen Halbinsel bis zum Alpenraum erstreckt, schwächt sich vorübergehend etwas ab, bleibt aber während der Nacht noch wetterbestimmend. Am Sonntag steuert ein Tief über Nordosteuropa eine schwach aktive Kaltfront zu den östlichen Landesteilen.

Heute, Samstag

Heute Abend und in der Nacht meist klar, in den tiefsten Lagen des Mittellandes besonders vom Jurasüdfuss über das Aaretal bis zum Bodenseegebiet sowie im Reusstal erneute Nebelausbreitung. Obergrenze um 500 Meter.

Sonntag

Morgen im Mittelland anfangs Nebelfelder, Obergrenze um 500 Meter. Im Tagesverlauf auf der Alpennordseite aus Norden Bewölkungszunahme und in der Ostschweiz etwas Niederschlag. Schneefallgrenze auf 1200 bis 1600 Metern. In den Alpen weiterhin ziemlich sonnig. Temperatur am Morgen -4 bis 0 Grad, am Nachmittag 3 bis 7 Grad. Temperatur in 2000 Metern Höhe von 2 auf -2 Grad sinkend. In den Bergen zunächst kräftiger Westwind, im Tagesverlauf auf Nordwest drehend. Im Flachland zeitweise auffrischender Westwind.

Montag

Am Montag über dem Flachland hochnebelartig bewölkt. In den Bergen Übergang zu sonnigem Wetter. Um 5 Grad.

Dienstag

Am Dienstag über dem Flachland Nebel- oder Hochnebelfelder, Obergrenze um 900 Meter. Sonst meist sonnig mit zeitweise vorüberziehenden Schleierwolken. Um 4 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch über dem Flachland Nebel oder tiefer Hochnebel, sonst recht sonnig, besonders gegen Osten hin einige Wolkenfelder. Um 4 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag über dem Flachland Nebel oder tiefer Hochnebel, sonst meist sonnig. Um 4 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Freitag besonders am Vormittag über dem Flachland Nebel oder tiefer Hochnebel, sonst meist sonnig. Am Samstag besonders am Vormittag über dem Flachland Nebel oder tiefer Hochnebel, sonst meist sonnig.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 18. Dezember bis Samstag, 24. Dezember 2016

Mit südwestlicher Höhenströmung Zufuhr von recht milder und eher trockener Atlantikluft. Veränderlich bewölktes, teilweise auch sonniges Wetter und nur vereinzelt etwas Niederschlag. Temperatur über der jahreszeitlichen Norm.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Samstag, 10. Dezember 2016, 16:33 Uhr

Allgemeine Lage

Ein umfangreiches Hochdruckgebiet, das sich von der Iberischen Halbinsel bis zum Alpenraum erstreckt, schwächt sich vorübergehend etwas ab, bleibt aber während der Nacht noch wetterbestimmend. Am Sonntag steuert ein Tief über Nordosteuropa eine schwach aktive Kaltfront zu den östlichen Landesteilen.

Heute, Samstag

Heute Abend und in der Nacht klar. Im Flachland erneute Ausbreitung der Nebelfelder. Obergrenze zwischen 600 und 700 Metern.

Sonntag

Morgen im Mittelland Nebel mit einer Obergrenze um 700 Meter, im Verlaufe des Nachmittags zum grössten Teil auflösend. In der Ajoie zunehmend bewölkt und um die Mittagszeit etwas Niederschlag möglich. Vom Jura bis zu den Voralpen zunächst ziemlich sonnig, später zunehmend Wolkenfelder. Im Wallis weiterhin recht sonnig. Temperatur am Morgen -4 bis -1, im Mittelland am Nachmittag um 2 Grad. Im Rhonetal und in der Ajoie bis 7 Grad. In 2000 Metern Höhe um 1Grad. In den Bergen mässiger bis starker Nordwestwind.

Montag

Am Montag auf der Alpennordseite anfangs noch zahlreiche Wolkenfelder, im Tagesverlauf dann zunehmend sonnig. Im zentralen Wallis meist sonnig. Um 6 Grad.

Dienstag

Am Dienstag meist sonnig. Über dem Mittelland Nebel mit Obergrenze bei 800 Metern, teilweise Auflösung am Nachmittag. Um 1, im Wallis um 6 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch meist sonnig. Über dem Mittelland Nebel mit Obergrenze bei 800 Metern, teilweise Auflösung am Nachmittag. Um 2, im Wallis um 7 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag meist sonnig. Über dem Mittelland Nebel mit Obergrenze bei 800 Metern, teilweise Auflösung am Nachmittag. Um 2, im Wallis um 7 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Freitag nur noch teilweise sonnig und einige durchziehende Wolkenfelder. Im Mittelland wahrscheinlich Nebel. Am Samstag teilweise sonnig und einige durchziehende Wolkenfelder. Im Mittelland wahrscheinlich Nebel.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 18. Dezember bis Samstag, 24. Dezember 2016

Mit südwestlicher Höhenströmung Zufuhr von recht milder und eher trockener Atlantikluft. Veränderlich bewölktes Wetter, nur wenig Sonne und zeitweise etwas Niederschlag. Temperatur über der jahreszeitlichen Norm.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Samstag, 10. Dezember 2016, 16:33 Uhr

Allgemeine Lage

Ein umfangreiches Hochdruckgebiet, das sich von der Iberischen Halbinsel bis zum Alpenraum erstreckt, schwächt sich vorübergehend etwas ab, bleibt aber während der Nacht noch wetterbestimmend. Am Sonntag steuert ein Tief über Nordosteuropa eine schwach aktive Kaltfront zu den östlichen Landesteilen.

Heute, Samstag

Heute Abend und in der Nacht klar.

Sonntag

Morgen im Allgemeinen sonnig, trotz einigen Wolkenfeldern. Im Engadin zunehmend bewölkt. Temperatur am Morgen um 2, am Nachmittag um 9, im Oberengadin um 6 Grad. In 2000 Metern Höhe um 6 Grad. In den Bergen mässiger Nordwestwind.

Montag

Am Montag recht sonnig. Im Engadin am Vormittag zunächst noch bewölkt. Besonders in den Bergen kühler. Um 9 Grad.

Dienstag

Am Dienstag meist sonnig. Um 8 Grad.

Mittwoch

Am Mittwoch recht sonnig. Um 7 Grad.

Donnerstag

Am Donnerstag ziemlich sonnig. Um 6 Grad.

Trend mit mittlerer Prognosezuverlässigkeit:

Am Freitag nur noch wenig Sonne und im Süden etwas Niederschlag möglich. Am Samstag bewölkt und etwas Niederschlag möglich.

Mögliche Entwicklung ab Sonntag, 18. Dezember bis Samstag, 24. Dezember 2016

Mit südwestlicher Höhenströmung Zufuhr von recht milder und eher trockener Atlantikluft. Veränderlich bewölktes Wetter, nur wenig Sonne und zeitweise etwas Niederschlag. Temperatur über der jahreszeitlichen Norm.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. Keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffiert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Lokale Warnungen / lokale Gefahren Zürich

In den nächsten 24 Stunden

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Zurzeit ist kein Naturgefahrenbulletin publiziert. Die umfassende und aktuelle Naturgefahrensituation ist unter www.naturgefahren.ch dargestellt. Die Gefahrenkarte von MeteoSchweiz befindet sich hier.

Niederschlag (Radar)

Intensität

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

mm/h Intensität

60

40 stark

20

10 mässig

6

4

2 schwach

1

0.2

Niederschlagstyp

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Regen

Schneeregen

Schnee

Vereisender Regen

Temperatur

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Wind (10m über Boden)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Höhenwind (2000m)

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose für die Nacht von Samstag auf Sonntag:

Aktualisiert am Samstag, 10. Dezember 2016, 16:09 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Trockene Fahrbahnen. In Nebelrandregionen gebietsweise Reifglättegefahr.

Westschweiz und Wallis:

Trockene Strassen. In Nebelrandregionen gebietsweise Reifglättegefahr.

Alpensüdseite und Engadin:

Trockene Fahrbahnen. Während der Nacht in exponierten Lagen lokal Reifglätte möglich.

de

Erster Schnee

Der erste messbare Schnee fällt im Flachland im Schnitt Ende November. Die Erwärmung hat bis heute nicht zu späteren Terminen der ersten...

Warum Nebel?

Meteorologen haben Antworten und mehr zum phantastischen und teils farbenfrohen Phänomen in 10 Kapiteln zusammengestellt.

7 Fakten zum Regen und Staunen

Haben Sie sich schon gefragt, wie lange ein Regentropfen unterwegs ist? Oder wo sich die regenreichste Gegend auf unserem Planet befindet? Der...