Inhaltsbereich

Wochentag wählen

Prognose Schweiz

Heute, 4. Juli 2022
Prognose zuletzt aktualisiert:

6-Tage Übersicht

Heute Tageshöchstwert | TagestiefstwertDienstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertMittwoch Tageshöchstwert | TagestiefstwertDonnerstag Tageshöchstwert | TagestiefstwertFreitag Tageshöchstwert | TagestiefstwertSamstag Tageshöchstwert | Tagestiefstwert
Deutschschweiz
symbol_id_1317°C | 24°Csymbol_id_216°C | 26°Csymbol_id_214°C | 25°Csymbol_id_213°C | 23°Csymbol_id_214°C | 25°Csymbol_id_214°C | 25°C
Westschweiz
symbol_id_1317°C | 24°Csymbol_id_216°C | 27°Csymbol_id_114°C | 26°Csymbol_id_114°C | 25°Csymbol_id_115°C | 27°Csymbol_id_216°C | 27°C
Alpensüdseite
symbol_id_1319°C | 29°Csymbol_id_219°C | 33°Csymbol_id_220°C | 30°Csymbol_id_119°C | 30°Csymbol_id_118°C | 30°Csymbol_id_219°C | 30°C
Zuverlässigkeit
90%90%90%80%80%70%
Prognose zuletzt aktualisiert: Heute, 04. Juli 2022, 05:55 Uhr

Deutschschweiz

Wetterprognose für die Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Aktualisiert am Montag, 04. Juli 2022, 05:07 Uhr

Allgemeine Lage

Ein Tief mit Zentrum über dem Nordmeer führt heute eine Kaltfront zur Alpennordseite. Mit mässigen westsüdwestlichen Höhenwinden gelangt sukzessive weniger warme, aber weiterhin feuchte und instabil geschichtete Luft zur Schweiz. Am Dienstag und Mittwoch befindet sich die Schweiz am Rand eines kräftigen Hochdruckgebietes mit Zentrum über dem nahen Atlantik. Mit nordwestlichen Höhenwinden gelangt dabei mässig warme, aber deutlich trockenere Luft zu uns.

Frontenkarte

Heute, Montag

Wechselnd bewölkt und einige Schauer oder Gewitter, am Vormittag aus Westen vorübergehend länger trocken und sonnige Abschnitte. In der zweiten Tageshälfte insbesondere den Voralpen und Alpen entlang teils kräftige Gewitter.

In den Niederungen Höchsttemperatur um 24 Grad. In Gewitternähe böig auffrischender Wind.

In den Bergen mässiger Südwest- bis Westwind, Nullgradgrenze auf 3900 Metern. Berge vor allem in der zweiten Tageshälfte meist in Wolken.

Dienstag

Im Flachland anfangs einige Restwolken, sonst recht sonnig. Den Voralpen und Alpen entlang nur teilweise sonnig und vor allem am Morgen gebietsweise noch Regenschauer.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 15, am Nachmittag um 24 Grad.

In den Bergen schwacher bis mässiger Nordwestwind, Nullgradgrenze um 3500 Meter.

Mittwoch

Recht sonnig. Den Voralpen und Alpen entlang am Nachmittag zunehmend Quellwolken und einzelne Schauer oder Gewitter wahrscheinlich. Höchsttemperatur um 25 Grad.

Donnerstag

In den zentralen und östlichen Landesteilen nur teilweise sonnig und im Tagesverlauf gebietsweise Regenschauer, in den Alpen vereinzelt auch Gewitter. Sonst recht sonnig und weitgehend trocken. Höchsttemperatur um 23 Grad.

Freitag

Anfangs vor allem in den zentralen und östlichen Landesteilen einige Restwolken, in der Folge wie schon in den übrigen Gebieten meist sonniges Wetter. Höchsttemperatur um 24 Grad.

Samstag

Am Samstag meist sonnig, im Tagesverlauf gegen Osten hin einige Wolkenfelder. Höchsttemperatur um 25 Grad.

Sonntag

Am Sonntag wahrscheinlich meist sonnig, gegen Osten hin einige Wolkenfelder. Höchsttemperatur um 25 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 11. Juli bis Sonntag, 17. Juli 2022

Hochdruckgebiet über dem nahen Atlantik und Westeuropa, über dem Alpenraum nördliche Strömung. Allgemein sonnig und nur geringe Schauer- und Gewitterneigung, leicht erhöht in den Bergen. Temperatur über der jahreszeitlichen Norm.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Westschweiz

Wetterprognose für die Westschweiz und das Wallis

Aktualisiert am Montag, 04. Juli 2022, 05:07 Uhr

Allgemeine Lage

Ein Tief mit Zentrum über dem Nordmeer führt heute eine Kaltfront zur Alpennordseite. Mit mässigen westsüdwestlichen Höhenwinden gelangt sukzessive weniger warme, aber weiterhin feuchte und instabil geschichtete Luft zur Schweiz. Am Dienstag und Mittwoch befindet sich die Schweiz am Rand eines kräftigen Hochdruckgebietes mit Zentrum über dem nahen Atlantik. Mit nordwestlichen Höhenwinden gelangt dabei mässig warme, aber deutlich trockenere Luft zu uns.

Frontenkarte

Heute, Montag

Bei veränderlicher Bewölkung teilweise sonnig. Einige Schauer und Gewitter, zum Teil bereits in der ersten Tageshälfte, vermehrt aber am Nachmittag und Abend, vor allem in den Voralpen und Alpen. Dabei teils kräftige Gewitter.

In den Niederungen Höchsttemperatur um 25, im Wallis bis 28 Grad. Gegen Abend am Jurasüdfuss böiger Nordwestwind wahrscheinlich. In Gewitternähe böig auffrischender Wind.

In den Bergen mässiger, über den Kammlagen teils starker Südwestwind, im Tagesverlauf auf Nordwest drehend. Nullgradgrenze um 3900 Meter. Berge oft in Wolken.

Dienstag

Zu Beginn noch Restbewölkung, danach Übergang zu meist sonnigem Wetter, über den Bergen einige Quellwolken. In der zweiten Tageshälfte in den Alpen einzelne lokale Schauer oder Gewitter nicht ausgeschlossen.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 15 Grad. Am Nachmittag um 27, im Wallis bis 30 Grad.

In den Bergen schwacher bis mässiger Nordwestwind, Nullgradgrenze gegen 3600 Meter sinkend.

Mittwoch

Meist sonnig. Im Laufe des Nachmittags über den Bergen einige Quellwolken und in der Folge einzelne Schauer nicht ausgeschlossen. Um 26, im Wallis 28 Grad.

Donnerstag

Meist sonnig, am Nachmittag über den Bergen einige Quellwolken. Um 25, im Wallis 28 Grad.

Freitag

Mit Bise meist sonnig. Um 26, im Wallis 29 Grad.

Samstag

Am Samstag mit Bise meist sonnig. Um 26, im Wallis 29 Grad.

Sonntag

Am Sonntag mit Bise meist sonnig. Um 26, im Wallis 29 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 11. Juli bis Sonntag, 17. Juli 2022

Hochdruckgebiet über dem nahen Atlantik und Westeuropa, über dem Alpenraum nördliche Strömung. Allgemein sonnig und nur geringe Schauer- und Gewitterneigung, leicht erhöht in den Bergen. Temperatur über der jahreszeitlichen Norm.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Alpensüdseite

Wetterprognose für die Alpensüdseite und das Engadin

Aktualisiert am Montag, 04. Juli 2022, 05:07 Uhr

Allgemeine Lage

Ein Tief mit Zentrum über dem Nordmeer führt heute eine Kaltfront zur Alpennordseite. Mit mässigen westsüdwestlichen Höhenwinden gelangt sukzessive weniger warme, aber weiterhin feuchte und instabil geschichtete Luft zur Schweiz. Am Dienstag und Mittwoch befindet sich die Schweiz am Rand eines kräftigen Hochdruckgebietes mit Zentrum über dem nahen Atlantik. Mit nordwestlichen Höhenwinden gelangt dabei mässig warme, aber deutlich trockenere Luft zu uns.

Frontenkarte

Heute, Montag

Den Alpen entlang wechselnd bewölkt und gewitterhaft. Weiter südlich zunächst teilweise sonnig, dann vermehrt Quellwolken und einzelne Schauer oder Gewitter.

In den Niederungen Temperatur am Nachmittag um 29 Grad. Höchsttemperatur im Oberengadin um 20 Grad. In Gewitternähe böig auffrischender Wind.

In den Bergen mässiger Südwestwind, am Abend auf Nordwest drehend. Nullgradgrenze in 4000 Metern Höhe. Gipfel zum Teil in Wolken.

Dienstag

Meist sonnig. Im Laufe des Tages zunehmende Quellbewölkung und gegen Abend lokale Gewitter möglich, insbesondere im Südtessin.

In den Niederungen Temperatur am frühen Morgen um 19, am Nachmittag um 32 Grad. Höchsttemperatur im Oberengadin um 21 Grad.

In den Bergen schwacher bis mässiger Nordwestwind. Nullgradgrenze in 3900 Metern Höhe.

Mittwoch

Recht sonnig, gegen Abend Gewitter möglich. Höchsttemperatur um 30 Grad.

Donnerstag

Recht sonnig. Höchsttemperatur um 29 Grad.

Freitag

Wahrscheinlich recht sonniges Wetter. Höchsttemperatur um 30 Grad.

Samstag

Am Samstag wahrscheinlich meist sonnig. Höchsttemperatur um 29 Grad.

Sonntag

Am Sonntag wahrscheinlich meist sonnig. Höchsttemperatur um 30 Grad.

Mögliche Entwicklung ab Montag, 11. Juli bis Sonntag, 17. Juli 2022

Hochdruckgebiet über dem nahen Atlantik und Westeuropa, über dem Alpenraum nördliche Strömung. Allgemein sonnig und nur geringe Schauer- und Gewitterneigung, leicht erhöht in den Bergen. Temperatur über der jahreszeitlichen Norm.

Prognoseregionen

Je nach Wetterlage verwendet MeteoSchweiz unterschiedliche Zusammenfassungen der Prognoseregionen.

Wochentag wählen

Gefahren

In den nächsten 24 Stunden

Gefahrenstufen

Hohe Eintretenswahrscheinlichkeit

  1. Sehr grosse Gefahr
  2. Grosse Gefahr
  3. Erhebliche Gefahr
  4. Mässige Gefahr
  5. Keine oder geringe Gefahr

Gefahren, die eine niedrige Eintretenswahrscheinlichkeit haben, werden schraffiert dargestellt.

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 21. Juni 2022 18:15 Uhr
Nächste Information: letzte Information

Ende der Hitzewelle in der ganzen Schweiz 

Die Gewitter von Dienstag haben die Hitzewelle, welche seit einigen Tagen die Alpensüdseite, das Wallis sowie die West- und Nordwestschweiz betraf, beendet. Ab Mittwoch fliesst weniger heisse Luft zur Schweiz. Die Hitzewarnung kann deshalb aufgehoben werden. 

Wetter  (Stand: 21.06.2022, 18:15 Uhr)

Aktuelle Situation

Mit andauernden südwestlichen Winden floss praktisch eine Woche lang heisse Luft von Nordafrika nach Mitteleuropa. Auch wenn sich die Hitze besonders auf Westeuropa konzentrierte, erfasste die heisse Luft auch die Schweiz, wobei besonders die Westschweiz und die Alpensüdseite betroffen war.

Auf der Alpensüdseite erreichten die Tageshöchsttemperaturen ab Donnerstag 31 bis 33 Grad. Den Höhenpunkt erreichte die Hitzephase am Freitag, als in Biasca mit leichtem Nordwindeinfluss 36.6 Grad verzeichnet wurden. Die Tiefsttemperaturen lagen jeweils in der Nacht über mehre Tage bei über 20 Grad, lokal erreichten sie sogar Werte zwischen 21 und 22 Grad.

Auch nördlich der Alpen sind die Temperaturen seit Mitte letzter Woche angestiegen, wobei Tageshöchstwerte von 32 Grad immer häufiger überschritten wurden. Der Höhepunkt der Hitzewelle wurde nördlich der Alpen am Wochenende mit Höchstwerten von lokal 35 bis 37 Grad verzeichnet. An einigen Orten wurden dabei neue Hitzerekorde für den Monat Juni aufgestellt. In der intensivsten Phase der Hitzewelle sanken die Tiefsttemperaturen vereinzelt auch nördlich der Alpen nicht unter die 20 Grad-Marke, wodurch auch dort an einigen Orten sogenannte Tropennächte verzeichnet wurden.

Am Dienstag floss feuchtere Luft aus Südwesten zur Schweiz, die dabei auftretenden, teils heftigen Gewitter bewirkten vor allem nördlich der Alpen einen leichten Temperaturrückgang.

Prognose

In den nächsten Tagen wird veränderliches Wetter erwartet, was sich vor allem auf die Tageshöchsttemperaturen auswirkt. Generell bleibt die Luftmasse jedoch noch schwül, wodurch die Tiefsttemperaturen immer noch recht hoch ausfallen werden, besonders südlich der Alpen, wo in Hügellagen und in Städten die Tiefstwerte immer noch nur wenig unter 20 Grad sinken werden.

Niederschlag

Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Legende

Niederschlagssumme in mm pro Stunde

1 mm Niederschlag entspricht
1 Liter Wasser pro Quadratmeter.

In der Regel findet man intensive Gewitter in den roten oder violetten Regionen, Hagel in den violetten Regionen.

mm/h Intensität

60 stark

40

20

10 mässig

6

4

2

1 schwach

0.2


Niederschlagstyp

Schnee & Schneeregen

Vereisender Regen

Temperatur

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Temperatur in unterschiedlichen Höhen

Wind

Messung:  ,  
Aktualisiert am:

Legende

Wind in km/h

mehr als 140 km/h

120 bis 140 km/h

100 bis 120 km/h

90 bis 100 km/h

80 bis 90 km/h

70 bis 80 km/h

60 bis 70 km/h

50 bis 60 km/h

45 bis 50 km/h

40 bis 45 km/h

35 bis 40 km/h

30 bis 35 km/h

25 bis 30 km/h

20 bis 25 km/h

15 bis 20 km/h

10 bis 15 km/h

5 bis 10 km/h

0 bis 5 km/h

Wind in unterschiedlichen Höhen

Bewölkung

Vorheriges Bild
Nächstes Bild
Messung:  ,  
Aktualisiert am:  

Strassenzustandsprognose gültig bis Montagmorgen:

Aktualisiert am Sonntag, 01. Mai 2022, 09:18 Uhr

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

Westschweiz und Wallis

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

Alpensüdseite und Engadin

Die Strassenzustandsprognose wird bis am 31. Oktober nicht erstellt. Ab 1. November finden Sie hier wieder täglich aktualisierte Prognosen.

UV-Index

Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

1
2
schwach Kein Schutz erforderlich
3
4
5
mittel Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

6
7
hoch Schutz erforderlich

Hut, T-Shirt, Sonnenbrille, Sonnencreme

8
9
10
sehr hoch Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

11
extrem Zusätzlicher Schutz erforderlich

Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden

Pollen-Prognose

Prognose von Montag, 4. Juli 2022 bis Donnerstag, 7. Juli 2022

Die Gräsersaison hat ihren Höhepunkt zwar überschritten, aber die Pollenbelastung bleibt nördlich wie südlich der Alpen mässig bis stark. Zudem finden sich Ampfer-, Wegerich- und Brennnesselpollen in geringen bis mittleren Konzentrationen. Die Edelkastanien stehen auf beiden Seiten der Alpen in Blüte. Im Tessin sind starke Belastungswerte möglich. Auf der Alpennordseite werden hauptsächlich in der Nähe von Kastanienhainen schwache bis mässige Belastungswerte erreicht. All diese Pollenkonzentrationen können am Montag beim Durchzug einer schwachen Frontalzone, die Schauer und Gewitter begünstigt, vorübergehend und geringfügig reduziert werden.

Prognose für wichtige Pollenarten Info

Ausserhalb Blühsaison

  • Erle: Blühzeitraum Januar/Februar bis März
  • Birke: Blühzeitraum Mitte März bis Mai
  • Gräser: Blühzeitraum Mai bis Juli
  • Ambrosia: Blühzeitraum August bis September

Prognose zuletzt aktualisiert::  ,  
Prognose zuletzt aktualisiert:  

Legende

sehr stark

stark

mässig

schwach

keine

Weiterführende Informationen

Polleninformationen

Der Pollenflug wird von Wetter und Klima beeinflusst. MeteoSchweiz analysiert den Pollenflug, zeigt Veränderungen auf, erstellt Pollenkalender und...

Pollenmessnetz

MeteoSchweiz betreibt ein Pollenmessnetz mit 14 Stationen in der Schweiz. Die eingesetzten Pollenfallen liefern wichtige Informationen für...

Pollenprognose mit COSMO

Pollenprognosen werden als Text und auf Karten zur Verfügung gestellt. Die Karten werden täglich aktualisiert und basieren auf dem Modell COSMO. Je...

Schnee

Schneehöhe um 06:00

Stand:

Legende

Schneehöhe in cm

mehr als 400

300 bis 400

200 bis 300

120 bis 200

80 bis 120

50 bis 80

20 bis 50

5 bis 20

0 bis 5


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

Neuschnee-Prognose

12 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

24 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

48 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

72 Stunden

Erwartete Neuschneehöhe

Prognose zuletzt aktualisiert:

Legende

Neuschneemenge in cm

mehr als 100

80 bis 100

60 bis 80

40 bis 60

30 bis 40

20 bis 30

10 bis 20

1 bis 10

0 bis 1


Erklärung zum Modell und Link zu SLF

WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF

Weitere Schneekarten und Messungen beim SLF

 

Gewitterregen

Sommersaison heisst in der Schweiz auch Gewittersaison. Aus starken sommerlichen Gewittern können in kurzer Zeit grosse Niederschlagsmengen fallen.

Messwerte

Automatische Messstationen liefern alle zehn Minuten eine Vielzahl an aktuellen Daten zu Wetter und Klima in der Schweiz.