Das Schweizer Wetterarchiv

Historische Berichte zum Wetterverlauf sind ein unermesslicher Datenschatz für Wetter- und Klimainteressierte. In den Schweizer Wetterjahrbüchern, den Annalen der Schweizerischen Meteorologischen Zentralanstalt, ist der monatliche Wetterverlauf seit 1911 lückenlos dokumentiert. Schweizerische Meteorologische Zentralanstalt ist der frühere Name der heutigen MeteoSchweiz.

Das Monatswetter ab 1911

In den ersten Jahren ab 1864 waren die Annalen der Schweizerischen Meteorologischen Zentralanstalt vor allem eine meteorologische und klimatologische Datensammlung in Form von umfangreichen Tabellen. Berichte zum monatlichen Wetterablauf erschienen in den Annalen ab dem Jahr 1911. Bis 2010 sind die jährlichen und monatlichen Berichte zum Wetterverlauf lückenlos in den Annalen vorhanden. Ab 2011 ist der jährliche Wetterablauf im Klimareport zu finden, dem Nachfolgeprodukt der Annalen. Die monatlichen Berichte zum Wetterablauf sind ab 2011 auf der MeteoSchweiz-Internetseite zugänglich.

Historische Quelle für extremes Wetter

Neben den monatlichen Witterungsverläufen enthalten die Annalen viele interessante Berichte zu extremen Wetterereignissen. Diese detaillieren Ereignisberichte sind für klimatologische Analysen noch heute von unschätzbarem Wert.

Umfassendes Wetterarchiv für die Öffentlichkeit

Mit den Annalen wird die historische Schweizer Wetter- und Klimadokumentation der Öffentlichkeit umfassend zugänglich gemacht. MeteoSchweiz wünscht allen Interessierten einen lehrreichen und unterhaltsamen Blick zurück in die Wetter- und Klima-Vergangenheit der Schweiz.

Noch mehr historisches Wetter

Historische Berichte zum Verlauf des Witterungsjahrs sind auch vor 1911 verfügbar. Das historische Institut der Universität Bern hat in den vergangenen Jahrzehnten die umfangreiche Datenbank Euro-Climhist zu historischen Witterungsaufzeichnungen aufgebaut. Die Informationen daraus werden hier ab dem Jahr 1861 in Kurzform zugänglich gemacht. Die Quellen für die frühen historischen Witterungsangaben sind die Schweizerische Zeitschrift für das Forstwesen und die Blätter für Gesundheitspflege. Für die Jahre 1866 und 1867 sowie die Jahre 1873 bis 1881 existieren in diesen Quellen keine Berichte zum Verlauf des Witterungsjahrs. Ab 1911 stammen die Informationen aus den Annalen der Schweizerischen Meteorologischen Zentralanstalt.

Weiterführende Informationen

Links

News

Eiszeit in der Schweiz

Zürich, Seegfrörni 1963. ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv. Foto: Comet Photo AG, Zürich.

22. Februar 2018

Thema: Klima

7 Kommentare

Vor 55 Jahren liess der letzte massive Eiswinter in der Schweiz die grossen Seen gefrieren. Bereits der November 1962 endete in Zürich mit zwei...