Verhaltensempfehlungen Strassenglätte

Verhaltensempfehlungen vor dem Auftreten von Strassenglätte

Die Gefahren bei Strassenglätte sind plötzlich auftretende, akute Rutschgefahr, Erliegen des Strassen- und Luftverkehrs, Behinderung des Schienenverkehrs, unter der Eislast abbrechende Äste und umstürzende Bäume.

Um für das Auftreten von Strassenglätte gewappnet zu sein und als FussgängerIn bzw. mit dem Privatfahrzeug (Auto, Motorrad, Velo etc.) sicher durch den Winter zu kommen, gilt es Vorkehrungen zu treffen:

  • Die lokale Wetterentwicklung beobachten, Informationen einholen
  • Die Push-Meldungen der MeteoSchweiz-App beachten
  • Das Auto auf Wintertauglichkeit überprüfen

Verhaltensempfehlungen während des Auftretens von Strassenglätte

Wenn Strassenglätte auftritt, sollten Sie Ihr Verhalten vor allem im Strassenverkehr den Verhältnissen anpassen.

Allgemeine Verhaltensempfehlungen sind:

  • Die lokale Wetterentwicklung beobachten und Informationen einholen
  • Die Push-Meldungen der MeteoSchweiz-App beachten
  • Nach Möglichkeit Häuser und Wohnungen nicht verlassen
  • Alle nicht wirklich notwendigen Fahrten (auch mit Winterausrüstung) unterlassen
  • Informationen über die Verkehrslage einholen (Radio, Telefon 163, Fernsehen, Medien)
  • Die Fahrweise den Verhältnissen anpassen und wenn nötig öffentliche Verkehrsmittel benutzen
  • Die Anweisungen der Behörden sind in jedem Fall zu befolgen.

Verhaltensempfehlungen nach Unfällen durch Strassenglätte

Im Winter sind Unfälle im Strassenverkehr oft auf vereiste Strassen zurückzuführen, insbesondere dann, wenn keine Winterreifen aufgezogen oder nicht mit angepasster Geschwindigkeit gefahren wurde. Auch FussgängerInnen können sich verletzen, indem sie z. B. auf vereisten Trottoirs ausrutschen.

Was ist zu tun?

  • Die Unfallstelle sichern
  • Unfallprotokoll erstellen (inkl. Notizen über Strassenzustand)
  • Schadensmeldung machen
  • Bei Personenschaden erste Hilfe leisten, Polizei und Ambulanz rufen