Inhaltsbereich

Fakten und Zahlen

Erfolgsrechnung

Aufwand

Der Aufwand von MeteoSchweiz entsteht zu ca. drei Vierteln bei der Erbringung von Dienstleistungen zu Wetter und Klima (Datenerhebung, Informationsverarbeitung, Expertenleistungen). Der Personalaufwand der MeteoSchweiz lag rund 1,2 Millionen über dem Voranschlagswert. Dies ist vor allem auf den Beizug von ICT-Spezialisten im Personalverleih zurückzuführen. Wie bereits im Vorjahr waren für die Umsetzung von komplexen betriebskritischen Projekten (insbesondere Migration Windows 10, Datenvermittlung nächste Generation) externe Spezialisten notwendig. Der Sach- und Betriebsaufwand fiel gegenüber dem Voranschlag 2,9 Millionen tiefer aus. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass verschiedene Projekte und Vorhaben (vergleiche Antrag zur Bildung neuer Reserven) Verzögerungen erfuhren, andererseits wurde der Mehrbedarf von CHF 1,2 Millionen beim Personalaufwand im Sachaufwand kompensiert.

Der um 1,1 Millionen höhere Informatiksachaufwand war hauptsächlich auf zusätzliche Kosten bei Projekten zurückzuführen (Migration Windows 10, georedundante/krisensichere Rechenleistungen, Datenvermittlung nächste Generation und GENOVA).

Der Beratungsaufwand lag rund 0,6 Millionen über dem Voranschlag, was auf verschiedene Projekte (z.B. Radar-Innovation EPFL, OWARNA2 und Postproc Veri) zurückzuführen ist.

Die Investitionen lagen über dem Voranschlag. Hauptursache dafür ist, dass Ersatzbeschaffungen bei den Messstationen (Windprofiler) sowie bei der betriebsnotwendigen ICT Infrastruktur notwendig waren. Die Abschreibungen liegen trotzdem leicht unter Budget.

Ertrag

MeteoSchweiz erwirtschaftet Erträge aus verwaltungsinternen und -externen meteorologischen Dienstleistungen, z.B. mit der Aufbereitung von Wetterdaten für Flugwetterkunden. Dazu kommen Drittmitteleinnahmen aus Forschungsprojekten. Rund 72% des Ertragsrückgangs ist auf die tieferen verrechenbaren Kosten der Flugwetterrechnung zurückzuführen (neues Kostendach Flugwetter -2,9 Mio., Vereinbarung EDI-UVEK für Minderverrechnung in den Jahren 2020-22 – 2,9 Mio., tiefere Datenverrechnung Flugwetter gemäss MetV – 0,8 Mio.). Der restliche Ertragsrückgang ist auf die Totalrevision der Meteorologieverordnung (-1,9 Mio.) und den Verzicht auf die Verrechnung von Datenkosten innerhalb des Bundes (-0,5 Mio.) zurückzuführen.

Tsd. CHF Rechnung
2019
Voranschlag 2020 Rechnung 2020 Δ VA20 - R20
Absolute
Abweichung zum
Voranschlag 2019
Δ VA20 - R20
Prozentuale
Abweichung zum Voranschlag 2019
MeteoSchweiz 89.9 90.6 95.7 5.1 5.6
Aufwand / Ausgaben 117.8 125.1 121.0 -4.1 -3.3
Funktionsaufwand
(Globalbudget)
90.3 95.9 94.4 -1.5                   -1.6
fw-Anteil 75.5 80.9 79.3 -1.6                   -2.0
nf-Anteil 2.4 2.8 2.6 -0.2                    -5.6
LV-Anteil 12.4 12.2 12.5 0.3                    2.1
davon Personalaufwand 54.1 55.3 56.5 1.2                     2.2
fw-Anteil 54.1 55.3 56.5 1.2                     2.2
davon Informatik 11.6 12.4 13.5 1.1                     8.7
fw-Anteil 9.4 10.3 11.1 0.8                     7.8
LV-Anteil 2.2 2.1 2.4 0.3                   13.2
davon Beratung und Auftragsforschung 1.7 1.7 2.4 0.6                     38.0
fw-Anteil 1.7 1.7 2.4 0.6                     38.0
davon Investitionen 1.4 1.9 2.5 0.7                  37.5
fw-Anteil 1.4 1.9 2.5 0.7                  37.5
Transferaufwand 27.5 29.2 26.6 -2.6                   -8.9
fw-Anteil 27.5 29.2 26.6 -2.6                   -8.9
Ertrag und Investitionseinnahmen -27.9 -34.5 -25.3 9.2 -26.7
Funktionsertrag (Globalbudget) -27.9 -34.5 -25.3 9.2 -26.7
fw-Anteil -20.8 -26.9 -17.5 9.4                 -34.9
nf-Anteil 0.0 0.0 0.0 0.0   
LV-Anteil -7.1 -7.6 -7.8 -0.2                   2.1

Personalkennzahlen

Personalstruktur Muttersprache Ausbildung Altersstruktur
Anzahl
Mitarbeitende
Anzahl
Mitarbeitende
Anzahl
Mitarbeitende
Anzahl
Mitarbeitende
Frauen Vollzeit 37 Deutsch 205 Universität / Hochschule 239 Unter 20 Jahren 5
Frauen Teilzeit 84 Französisch 80 Fachhochschule 20 20 bis 29 Jahre 34
Frauen total 121 Italienisch 35 Höhere Berufsbildung 42 30 bis 39 Jahre 72
Männer Vollzeit 160 Rätoromanisch 0 Maturität 25 40 bis 49 Jahre 118
Männer Teilzeit 108 Englisch 5 Berufsausbildung 62 50 bis 59 Jahre 128
Männer total 268 Andere 64 Keine Berufsausbildung 0 60 bis 65 Jahre 32
Befristete 62     Lernende 1    
Unbefristete 327            
Total Mitarbeitende 389            

Beiträge an internationale Organisationen in Mio. CHF

Beiträge an internationale Organisationen in Mio. CHF    
  2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
WMO 1.4 1.4 1.4 1.6 2.0 2.2 2.2 1.9 2.0 1.9 2.6 2.7 2.5 3.2 3.6
EUMETSAT 10.3 9.0 7.9 8.9 10.1 9.8 8.4 7.9 8.5 14.3 15.6 18.8 21.4 20.2 18.9
WRC 1.1 1.1 1.3 1.3 1.3 1.3 1.4 1.4 1.4 1.4 1.4 1.5 1.5 1.5 1.5
EZMW 1.9 2.2 2.0 1.7 1.8 1.6 1.6 1.6 1.7 2.2 2.2 2.0 2.2 2.2 2.2
Europäische Zusammenarbeit
(EUMETNET, ECOMET)
0.3 0.3 0.4 0.3 0.3 0.3 0.2 0.3 0.3 0.3 0.3 0.3 0.3 0.4 0.4
Total 15.0 14.0 13.0 13.8 15.5 15.2 13.8 13.1 13.9 20.1 22.1 25.3 27.9 27.5 26.6
                               
WMO World Meteorological Organization (Genf, CH)
EUMETSAT European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites (Darmstadt, DE)
WRC World Radiation Center (Davos, CH)
EZMW Europäisches Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (Reading, GB)
EUMETNET Netzwerk europäischer Wetterdienste (Brüssel, BE)
ECOMET European Cooperation in Meteorology (Brüssel, BE)

Bei den Aufwandkrediten ausserhalb des Globalbudgets handelt es sich um Pflichtbeiträge der Schweiz an internationale Organisationen und Institutionen. Sie leiten sich aus völkerrechtlichen Verpflichtungen der Schweiz ab.

Kosten- und Leistungsrechnung

Der Kostendeckungsgrad der Leistungsgruppen liegt mit 26.9 Prozent (inklusive Kunden- und Drittmittelprojekte) leicht unter dem Budgetwert von 36 Prozent.

Kosten- und Leistungsrechnung  in Mio. CHF    
  Rechnung 2019
Voranschlag 2020
Rechnung 2020
  Erlös Kosten Erlös Kosten Erlös Kosten
Daten zu Wetter und Klima (LG 1) 5.0 24.2 6.2 24.5 2.7 27.7
Information und Expertenleistungen
zu Wetter und Klima (LG 2)
22.9 66.1 28.3 67.0 22.7 66.7
Total 27.9 90.3 34.5 91.5 25.4 94.4
Kostendeckungsgrad   30.9%   37.7%   26.9%

BAZL veröffentlicht Bericht über die Prüfung der Flugwetterkosten der MeteoSchweiz