Fakten und Zahlen

Erfolgsrechnung

Aufwand

Der Aufwand von MeteoSchweiz entsteht zu ca. drei Vierteln im Eigenbereich, d.h. bei der Erbringung von Dienstleistungen betreffend Wetter und Klima (Datenerhebung, Informationsverarbeitung, Expertenleistungen). Das restliche Viertel betrifft den Transferaufwand und ist grösstenteils stark gebunden (Zahlungen an die internationalen Organisationen).

Der gesamte Aufwand der MeteoSchweiz lag mit CHF 116,6 Millionen rund 6,8 Millionen unter dem Voranschlag. Diese Budgetunterschreitung ist vor allem auf die nachfolgend aufgeführten Ursachen zurückzuführen:

  • fw_Aufwand: verschiedene Projekte und Vorhaben haben sich im Jahr 2018 verzögert (z.B. Swiss Automatic Pollen Network, Migration auf Windows 10). Dafür wurden Anträge auf die Bildung von zweckgebundenen Reserven gestellt.
  • nf_Aufwand: der Aufwand für Abschreibungen war tiefer als budgetiert, da keine Ersatzbeschaffungen für kritische Infrastrukturen notwendig waren. Zudem konnte der Life Cycle von verschiedenen Sachanlagen erstreckt werden.
  • Transferaufwand: Der resultierende Minderaufwand ist im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass für die Begleichung des Mitgliederbeitrages 2018 von EUMETSAT rund 2,0 Mio. CHF aus dem Working Capital Fund (WCF) der Schweiz verwendet worden sind sowie auf Verzögerungen bei der Erneuerung der Büro- und Rechenzentrumsinfrastruktur des ECMWF.

Ertrag

MeteoSchweiz erwirtschaftet Erträge aus verwaltungsinternen und -externen meteorologischen Dienstleistungen, z.B. mit der Aufbereitung von Wetterdaten für Flugwetterkunden. Dazu kommen Drittmitteleinnahmen aus Forschungsprojekten.

Der Ertragsrückgang gegenüber Voranschlag (und auch Vorjahr) ist auf den Abschluss eines grösseren Kundenprojekts sowie rückläufige Bezüge von kostenpflichtigen Daten und Informationen zurückzuführen.

Tsd. CHF Rechnung
2017
Voranschlag 2018 Rechnung 2018 Absolute
 Abweichung zum
 Voranschlag 2017
Prozentuale
 Abweichung zum Voranschlag 2017
MeteoSchweiz 76.7 86.4 81.9 -4.5 -5.2
Aufwand / Ausgaben 112.3 123.4 116.6 -6.8 -5.5
Funktionsaufwand (Globalbudget) 86.9 91.3 88.7 -2.6                    -2.8
fw-Anteil 72.6 75.5 73.6 -1.9                    -2.5
nf-Anteil 2.3 3.5 2.7 -0.9                   -24.2
LV-Anteil 12.1 12.3 12.4 0.2                     1.3
davon Personalaufwand 51.4 50.6 52.0 1.4                     2.8
fw-Anteil 51.4 50.6 52.0 1.4                     2.8
davon Informatik 10.1 11.2 10.4 -0.8                   -7.0
fw-Anteil 7.9 8.9 8.3 -0.7                    -7.4
LV-Anteil 2.2 2.3 2.2 -0.1                    -5.3
davon Beratung und Auftragsforschung 1.7 1.6 1.8 0.2                    12.6
fw-Anteil 1.7 1.6 1.8 0.2                    12.6
davon Investitionen 1.8 4.1 2.7 -1.4                   -33.1
fw-Anteil 1.8 4.1 2.7 -1.4                   -33.1
Transferaufwand 25.3 32.1 27.9 -4.2                   -13.1
fw-Anteil 25.3 32.1 27.9 -4.2                   -13.1
Ertrag und Investitionseinnahmen -35.6 -36.9 -34.7 2.2 -6.0
Funktionsertrag (Globalbudget) -35.6 -36.9 -34.7 2.2 -6.0
fw-Anteil -25.6 -26.6 -25.3 1.4                    -5.1
nf-Anteil -0.1 0.0 0.4 0.4   
LV-Anteil -9.9 -10.3 -9.8 0.5                    -4.8

Personalkennzahlen

Personalstruktur Muttersprache Ausbildung Altersstruktur
Anzahl
Mitarbeitende
Anzahl
Mitarbeitende
Anzahl
Mitarbeitende
Anzahl
Mitarbeitende
Frauen Vollzeit 29 Deutsch 217 Universität/Hochschule 194 Unter 20 Jahren 0
Frauen Teilzeit 78
Französisch 84 Fachhochschule 20 20 bis 29 Jahre 15
Frauen total 107 Italienisch 33 Höhere Berufsbildung 24 30 bis 39 Jahre 74
Männer Vollzeit 150 Rätoromanisch 0
Maturität 16 40 bis 49 Jahre 106
Männer Teilzeit 88 Englisch 3 Berufsausbildung 91 50 bis 59 Jahre 127
Männer total 238 Andere 8 Keine Berufsausbildung 0 60 bis 65 Jahre 23
Befristete 53     Lernende 7
   
Unbefristete 309            
Total Mitarbeitende 345            

Beiträge an internationale Organisationen in Mio. CHF

Beiträge an internationale Organisationen in Mio. CHF
  2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
WMO 1.5 1.4 1.4 1.4 1.6 2.0 2.2 2.2 1.9 2.0 1.9 2.6 2.7 2.5
EUMETSAT 10.3 10.3 9.0 7.9 8.9 10.1 9.8 8.4 7.9 8.5 14.3 15.6 18.8 21.4
WRC 1.0 1.1 1.1 1.3 1.3 1.3 1.3 1.4 1.4 1.4 1.4 1.4 1.5 1.5
EZMW 1.9 1.9 2.2 2.0 1.7 1.8 1.6 1.6 1.6 1.7 2.2 2.2 2.0 2.2
Europäische Zusammenarbeit
(EUMETNET, ECOMET)
0.3 0.3 0.3 0.4 0.3 0.3 0.3 0.2 0.3 0.3 0.3 0.3 0.3 0.3
Total 15.0 15.0 14.0 13.0 13.8 15.5 15.2 13.8 13.1 13.9 20.1 22.1 25.3 27.9
WMO World Meteorological Organization (Genf, CH)
EUMETSAT European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites (Darmstadt, DE)
WRC World Radiation Center (Davos, CH)
EZMW Europäisches Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (Reading, GB)
EUMETNET Netzwerk europäischer Wetterdienste (Brüssel, BE)
ECOMET European Cooperation in Meteorology (Brüssel, BE)

Bei den Aufwandkrediten ausserhalb des Globalbudgets handelt es sich um Pflichtbeiträge der Schweiz an internationale Organisationen und Institutionen. Sie leiten sich aus völkerrechtlichen Verpflichtungen der Schweiz ab.

Kosten- und Leistungsrechnung

Der Kostendeckungsgrad der Leistungsgruppen liegt mit 39.2 Prozent (inklusive Kunden- und Drittmittelprojekte) leicht unter dem Budgetwert von 40.4 Prozent.

Kosten- und Leistungsrechnung  in Mio. CHF
  Rechnung 2017
Voranschlag 2018
Rechnung 2018
  Erlös Kosten Erlös Kosten Erlös Kosten
Daten zu Wetter und Klima (LG 1) 17.1 29.6 19.2 31.4 15.9 30.2
Information und Expertenleistungen zu Wetter und Klima (LG 2) 18.5
57.4 17.7 59.9 18.9 58.5
Total 35.6 87.0 36.9 93.1
34.8 88.7
Kostendeckungsgrad   40.9%   40.4%   39.2%

BAZL veröffentlicht Bericht über die Prüfung der Flugwetterkosten der MeteoSchweiz