Klimaszenarien

Die Schweizer Klimaszenarien CH2018 zeigen, wo und wie der Klimawandel die Schweiz trifft. Bei ungebremst steigenden Treibhausgasemissionen muss die Schweiz Mitte dieses Jahrhunderts sich auf vier Hauptveränderungen einstellen: trockene Sommer, heftige Niederschläge, mehr Hitzetage, und schneearme Winter. Die Klimaszenarien zeigen aber auch das Potenzial von weltweiten Klimaschutzmassnahmen zur Eindämmung der Klimaveränderungen in der Schweiz.

Seit 2014 ist die regelmässige Erstellung von Klimaszenarien ein offizielles Mandat des Bundesamts für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz. Erstellt wurden die Klimaszenarien CH2018 in enger Zusammenarbeit mit Forschungspartnern, insbesondere mit der ETH Zürich. Die Klimaszenarien CH2018 sind die Grundlage für Planung von Anpassungsmassnahmen. Anwender erhalten Regionen-spezifische Informationen zur zukünftigen Klimaentwicklung in Form von Text, Grafiken und Daten. Die neuen Klimaszenarien reflektieren den neusten Stand der Wissenschaft zur Klimaänderung in der Schweiz und erlauben den bisher genausten Blick in die Klimazukunft unseres Landes.